//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 14 Dezember 2017

IBU-Cup: Sjusjoen feiert Premiere

Sjusjoen, Skistadion Natrudstilen

Der Norwegische Ort Sjusjoen feierte in diesem Jahr seine IBU Cup Premiere. Hier wird in der anstehenden Olympia Saison der erste IBU Cup vom 23.-26. November 2017 ausgetragen. Der Ort wird bereits seit einigen Jahren von vielen Nationen für ihre Trainingslager genutzt, auch die Deutschen nutzen die tollen Bedingungen gerne für ihre Trainingseinheiten. Seit der Saison 2008/2009 eröffneten den IBU Cup fünfmal Idre (Schweden) und dreimal Beitostolen (Norwegen) bis auf 2011/2012 wo er in Östersund eröffnet wurde.

Es kann mit einem starken Starterfeld gerechnet werden, denn den erste IBU Cup der Saison nutzen viele Nationen nochmal um die letzten offenen Plätze in ihrem Weltcup-Team zu besetzten. So auch der Deutsche Skiverband, bei den Herren kämpfen in den beiden anstehenden Sprintrennen mit Roman Rees, Johannes Kühn, David Zobel, Philipp Nawrath, Michael Willeitner und Matthias Dorfer alle sechs Starter um die noch zwei freien Plätze neben Simon Schempp, Erik Lesser, Arnd Peiffer und Benedikt Doll. Die besten Chancen werden hier den drei erstgenannten Rees, Kühn und Zobel eingeräumt. Rees belegte in der vergangenen Saison im ersten Sprint im IBU Cup den zweiten Platz, wenn er wieder so gut in die Saison startet, werden ihm wohl alle Türen nach oben offenstehen.

Nadine Horchler (GER) – Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Bei den Damen ist neben Laura Dahlmeier, Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand, Maren Hammerschmidt und Franziska Preuß nur noch ein Starplatz im Weltcup frei. Die beste Ausgangssituation hat nach ihren sehr starken Leistungen bei den Deutschen Meisterschaften wohl Denise Herrmann. Die Sächsin war auch letztes Jahr in Beitostolen stärkste Deutsche, beim ersten Sprintrennen lies sie die komplette Konkurrenz hinter sich und siegte. Im zweiten landete sie ebenfalls wieder auf dem Stockerl und beendete das Rennen auf dem 3ten Rang. Aber auch Nadine Horchler darf man nicht unterschätzen, auch sie hat noch Chancen auf den Starplatz im Weltcup-Team. Sie belegte in den beiden Sprintrennen der Vorsaison in Beitostolen Rang 10 und zwei. Neben den beiden werden auch Luise Kummer, Marie Heinrich, Christin Maier und Karolin Horchler in Sjusjoen dem Starterfeld angehören und um die guten Platzierungen kämpfen.

Wettkampfprogramm:

DatumStartDistanzDisziplinSieger
23.11.201710:00 Uhr10 kmSprint MännerE. Jacquelin (FRA)
23.11.201713:00 Uhr7.5 kmSprint DamenU. Kaisheva (RUS)
25.11.201710:00 Uhr10 kmSprint MännerT. Boe (NOR)
25.11.201713:00 Uhr7.5 kmSprint DamenD. Herrmann (GER)
26.11.201710:00 Uhr4 x 1.5 + 5 x 1.5 kmSingle Mixed StaffelFrankreich (FRA)
26.11.201712:30 Uhr2 x 6.0 + 2 x 7.5 kmMixed StaffelRussland (RUS)

weitere News

IBU Cup Lenzerheide – Weidel mit guter Aufholjagd

Die Vortagessiegerin Uliana Kaisheva (1+0+1+0) sicherte sich auch den ersten Platz über die 10km Verfolgung. …

Deutlicher Sieg für Deutschland – starke Schweizer Mannschaft

Bei noch windigeren Verhältnissen als die Tage zuvor, dafür jedoch mit weniger Schneetreiben, fand heute …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen