//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 22 Juli 2018

IBU-Cup Ridnaun: Nadine Horchler als beste Deutsche auf Rang vier!

Nadine Horchler (GER) - Foto: Detlef Eckert
Nadine Horchler (GER) – Foto: Detlef Eckert

Ridnaun (Carina Borcherding) – Zum zweiten Mal schon in dieser Saison macht der IBU-Cup in diesen Tagen Station im schönen Ridnaun in Italien. Der Grund dafür ist ein akuter Schneemangel im polnischen Duszniki Zdrój. Kurzfristig wurden daher viele Helfer mobil gemacht, um das schneesichere Stadion in Südtirol erneut wettkampftauglich zu machen. Was ihnen perfekt gelang und von den Athletinnen und Athleten hoch gelobt wurde: Die Stecken seien „perfekt“, es gäbe tadellose Bedingungen für die Wettkämpfe. Zwei davon standen heute auf dem Programm. Für Männer und Frauen jeweils ein Sprint.

Bei den Männern blieb das Podium komplett in russischer Hand. Anton Babikov siegte vor Alexey Slepov und Matvey Eliseev. Alle drei Athleten blieben am Schießstand fehlerfrei und so entschied sich das Rennen auf der Loipe und bei den unterschiedlich langen Schießzeiten. Der Vorsprung Babikovs betrug im Ziel letztendlich 8,4 und 12,4 Sekunden auf seine Teamkollegen. Die Plätze 4, 5 und 6 sicherten sich der Norweger Vetle Sjastad Christiansen (1 Fehler, +36,4 Sekunden), Artem Pryma aus der Ukraine (1 Fehler, +36,8 Sekunden) und der Weißrusse Maksim Varabei (Rückstand: +40,4 Sekunden), der keinen Fehler schoss.

Das deutsche Team schaffte es nicht, in die vorderen Platzierungen einzugreifen. Doch mit drei Athleten unter den besten 13 (9. Matthias Bischl, 11. Michael Willeitner, 13. Philipp Horn) kann Cheftrainer Peter Sendel sicherlich dennoch zufrieden sein. Florian Graf kam mit zwei Fehlern im Stehendanschlag auf Rang 22, Steffen Bartscher schoss insgesamt gleich vier mal daneben und so reichte es für ihn nur für einen 52. Platz. Fabian Bekelaer wurde als letzter Deutscher mit 3 Fehlschüssen 56. – Johannes Kühn, momentan als Bestplatzierter der deutschen Mannschaft in der Gesamtwertung des IBU-Cups, startet in Ruhpolding beim Weltcup und war deshalb nicht anwesend.

Nadine Horchler verfehlte Podestplatz knapp!

„Wie bei den Männern, so auch bei den Frauen“. Nach diesem Motto schien der heutige Renntag abzulaufen. Oder doch nicht? Der Silber- und der Bronzerang und damit zwei der drei Podestplätze gingen tatsächlich wie bei den Herren an die Russen. Doch die Siegläuferin stammte aus einer anderen Nation. Es war die junge Französin Coline Varcin die überraschend das Rennen über 7,5 Kilometer für sich entschied. Mit der drittschnellsten Laufzeit und zwei fehlerfreien Schießeinlagen legte sie den Grundstein für ihren Erfolg.

Der Zweitplatzierten Olga Iakushova, die einen Fehler geschossen hatte, nahm sie 4,4 Sekunden, der Dritten auf dem Podium – Svetlana Sleptsova – 9,4 Sekunden ab.

Vierte, Fünfte und Sechste wurden Nadine Horchler (Deutschland, +10,4 Sekunden), die Ukrainerin Anastasiya Merkushyna (+20,6 Sekunden) und Barbora Tomesova (Tschechien, +23,2 Sekunden), alle drei mit fehlerlosen Schießen.

Die anderen deutschen Athletinnen kamen auf die Plätze 24 (Annika Knoll), 36 (Anna Siemoneit) und 48 (Carolin Leunig).

Am kommenden Samstag werden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren dann die Verfolger auf Basis der Ergebnisse der Sprintrennen ausgetragen. Wir wünschen allen teilnehmenden Athletinnen und Athleten dabei viel Erfolg!

weitere News

IBU CUP – Erneut Russischer Doppelerfolg in Martell

Karolin Horchler lies heute erneut ihre Stärke am Schießstand aufblitzen und brachte ihre zwanzig Schuss …

IBU CUP Martell – Russischer Doppelerfolg

Am Vormittag starteten die Damen über die 7,5km Sprintstrecke, diesen konnte die Russin Viktoria Slivko …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen