//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 18 Juli 2018

IBU-Cup Ridnaun: Mixed-Wettbewerbe bringen zwei Podestplätze für deutsche Biathleten

Foto: IBU/Mariya Osolodkina
Foto: IBU/Mariya Osolodkina

Ridnaun (Karl-Heinz Merl) – Auch die zweite Garnitur der deutschen Biathleten konnte zum Auftakt beim IBU-Cup im italienischen Ridnaun mit zwei Podestplätzen weiter Selbstvertrauen tanken.

Bei der IBU-Cup-Premiere in der Single-Mixed-Staffel belegten Luise Kummer und Matthias Dorfer für den DSV den zweiten Rang. Die beiden Deutschen lagen im Ziel mit insgesamt sieben Nachladern +34,3 Sekunden hinter dem Duo aus Frankreich, daß in der Zeit von 36:41,9 Min. mit nur fünf Nachladern einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfahren konnte. Anais Chevalier und ihr Partner Aristide Begue gehen somit als erste Sieger in einer Single-Mixed-Staffel in die Geschichtsbücher des IBU-Cup’s ein.

Dritter wurde das russische Duo Olga Vilukhina und Semen Suchilov. Suchilov vergab mit einer Strafrunde beim Liegendschießen alle Chance auf den zweiten Platz. Das russische Team kam mit einem Rückstand von 44,4 Sekunden auf Platz drei ein.

Der vierte Platz ging an Alexia Runggaldier und Pietro Detto (ITA) mit einem Rückstand von 1:18,9, das tschechische Doppel Barbora Tomesova und Lukas Kristjen wurde Fünfte. Und Österreich sicherte sich mit Christina Rieder und David Komatz Platz sechs mit einem Rückstand von 1:24,7 Min.

Für Georgien und Argentinien war die Teilnahme an der Single-Mixed-Staffel völliges Neuland. Leider wurden beide Teams während des Rennens überrundet und konnten den Wettkampf nicht beenden.

Russland gewinnt Mixedstaffel vor Deutschland!

Einen sicheren Erfolg feierte das russische Quartett wenig später in der Mixedstaffel in Ridnaun. Victoria Slivco, Uliana Kaisheva, Matvey Eliseev und Alexey Volkov zeigten schon ab der ersten Runde, daß der Sieg nur über sie führen kann. Schon die beiden Damen hatten einen Vorsprung von 20 Sekunden gegenüber ihren Verfolgern herausgelaufen und der Vorsprung wuchs von Runde zu Runde und so feierte Russland nach dem dritten Rang in der Single-Mixed einen unefährdeten Sieg vor dem DSV-Quartett Nadine Horchler, Karolin Horchler, Johannes Kühn und Steffen Bartscher.

Mit insgesamt zehn Nachladern lagen die vier Deutschen im Ziel 1:42,1 Min. hinter dem russischen Team auf Platz zwei. Die ukrainische Staffel vergab ihre Chance auf Platz zwei beim letzten Schießen durch zwei Nachlader von Dmytro Rusinov. Schließlich reichte es mit einem Rückstand von 2:09,6 noch für Platz drei.

Das schwedische Quartett kam als Vierter vor Frankreich, dass Fünfter wurde ins Ziel. Die Misxedstaffel aus Weißrussland wurde Sechster.

www.dsv-shop.de

weitere News

Fanclubsteckbrief: 1.Fanclub Danilo Riethmüller

„1. Fanclub Danilo“ Gründung: September 2016 Mitglieder: 20 Mitglieder Weltcups: Danilo ist im IBU Junior-Cup und …

City-Biathlon am 1. September in Wiesbaden – mit Fourcade, Peiffer und Boe

Ein Biathlon-Wettkampf jenseits der Bergwelt. Mit Skirollern über den Asphalt. Ein originaler 50-Meter-Schießstand mitten in …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen