//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 19 September 2018

IBU-Cup Ridnaun: Karolin Horchler mit starker Leistung in der Verfolgung!

Karolin Horchler (GER) - Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de
Karolin Horchler (GER) – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Ridnaun (Karl-Heinz Merl) – Einen Tag nach ihrem 23. Rang im Sprint über 7,5 km verbesserte sich Karolin Horchler im Verfolgungsrennen über 10 km beim IBU-Cup in Ridnaun (ITA) auf den siebten Rang. Nach drei fehlerfreien Schießen lag die 26jährige vom WSV Clausthal-Zellerfeld sogar der Sprung aufs Podest möglich, doch beim letzten Schießen blieben zwei Scheiben stehen und so war der Traum vom Podest jäh ausgeträumt. Im Ziel reichte es mit einem Rückstand von +1:30,6 Min. mit Rang sieben noch zu einem Top-Ten-Resultat. Knapp hinter Horchler kam Luise Kummer als neunte mit ebenfalls zwei Strafrunden ins Ziel. Nadine Horchler konnte ebenfalls einige Startplätze während des Rennens gut machen und wurde 21. Auch Annika Knoll verbesserte sich um zehn Plätze von Startplatz 46 auf Rang 36. Caroln Leunig als 50. und Sarah Schaber als 54. Komplettierten das DSV-Ergebnis.

Siegerin des Rennens wurde nach ihrem vierten Rang im Sprint Galina Nechkasova aus Russland mit einer Strafrunde in 31:49,1 Min. Chloe Chevalier aus Frankreich belegte hinter Nechkasova mit einem Rückstand von 19,6 Sek. Platz zwei. Die Sprintsiegerin Iryna Varvynets aus der Ukraine wurde mit drei Extrarunden Dritte mit einem Rückstand von 26,0 Sekunden.

Matthias Dorfer bester Deutscher in der Herrenverfolgung!

Bester Deutscher in der Verfolgung der Herren über 12,5 km wurde Matthias Dorfer auf Rang 11. Der Bad Reichenhaller, der zwei Mal in die Strafrunde mußte, verbesserte sich von Startplatz 23 um insgesamt 12 Ränge. Im Ziel lag Dorfer 2:12,8 Min. hinter dem siegreichen Russen Anton Babikov. Johannes Kühn, tags zuvor noch 13. wurde 16. Einen Rang vor Florian Graf, der – wie schon im Sprint – 17. wurde. Steffen Bartscher kam als 23. ins Ziel. Michael Willeitner wurde 35.

Babikovs Teamkamerad Matvey Eliseev wurde mit insgesamt fünf Strafrunden Zweiter mit einem Rückstand von 1:02,8. Florent Claude aus Frankreich sicherte sich Rang drei mit zwei Strafrunden und einem Rückstand von 1:11,8.

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen