//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 1 Dezember 2020

IBU-Cup Martell: Lesser und Fratzscher erkämpften Rang 2 und 3 in der Verfolgung

Foto: Harald Deubert

Die Verfolgung der Herren über 12,5 km beim IBU-Cup in Martell (ITA) war in spannendes Rennen, daß am Ende mit zwei Podestplätzen für die deutschen Biathlonherren endete.

Platz zwei ging an den Erik Lesser, der im Zielsprint nur um 0,5 Sekunden das Nachsehen gegenüber dem norwegischen Sieger Lars Helge Birkeland hatte, der ebenfalls wie Lesser am Schießstand zwei Scheiben verfehlte. Dritter wurde Lucas Fratzscher, der sich mit Startnummer 24 und nach einer Strafrunde im ersten Liegendschießen Dank einer perfekten Leistung bei den nächsten drei Schießen mit einem Rückstand von +31,7 Sek. bis auf den dritten Rang vorarbeiten konnte.

Roman Rees wurde mit zwei Fehlschüssen Vierter (+38,6 Sek.). Der Norweger Endre Stroemsheim wurde trotz fünf Schießfehlern noch Fünfter und führt weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung in der IBU-CUP-Gesamtwertung vor Lucas Fratzscher.
Justus Strelow auf Rang 15 (3/+1:38,4 Min.), Dominic Schmuck als 17. (2/+2:11,3 Min.) und Simon Schempp, nach seinem 26. Rang im Sprint, noch 18. (3/+2:13,5 Min.) wurde, komplettierten das hervorragende Mannschaftsergebnis der Herren.

Vanessa Voigt beste bei den Damen

Eine ähnliche Aufholjagd wie Lucas Fratzscher bei den Herren gelang Vanessa Voigt in der Verfolgung der Damen über 10 km. Die 22jährige blieb als einzige im Starterfeld am Schießstand fehlerfrei und verbesserte sich von Rang 29 auf den siebten Rang. Sophia Schneider, die im Sprint als vierte das Podest nur ganz knapp verpaßte, ließ insgesamt drei Scheiben stehen und fiel auf Rang 11 (+2:12,3 Min.) zurück. Anna Weidel kam als 12. (3/+2:16,5 Min.) einen Rang hinter ihrer Teamkollegin ins Ziel. Sophia Scherer beendete mit sechs Strafrunden das Rennen auf Rang 25.

Schwedin Hoeberg feierte Doppelspieg

Einen Tag nach ihrem Triumph im Sprint holte sich die Schwedin Elisabeth Hoeberg auch den Sieg in der Verfolgung der Damen. Hinter Hoegberg wurde die Russin Evgeniya Pavlova mit einer Strafrunde und +57,4 Sek. Rückstand Zweite, während ihre Teamkollegin Uliana Kaisheva mit demselben Schießergebnis und +1:06,5 Min. auf Rang drei kam.

weitere News

Über Dorothea Wierers zwei Leidenschaften und ihren Wunsch, Mutter zu werden

Die Südtiroler Biathlonkönigin Dorothea Wierer hatte in der jüngeren Vergangenheit oft gesagt, dass sie gerne …

Johannes Thingnes Bø will aus seinem Formtief kommen

Der Countdown läuft. In wenigen Tagen beginnt der Biathlonwinter 2020/21. Sowohl die Veranstalter als auch …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen