//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 18 Februar 2018

IBU-Cup Kontiolahti: Anna Weidel überrascht zum Einstand mit Rang vier!

David Zobel – Foto: Harald Deubert

So langsam aber sicher neigt sich die Biathlon-Saison 2016/17 dem Ende zu. Noch gibt es für die Athletinnen und Athleten des IBU-Cups jedoch einige Rennen zu bestreiten. Heute stand im finnischen Kontiolathi, wo auch der Weltcup nächste Woche Station machen wird, je ein Sprintrennen für die Damen und Herren auf dem Programm.

Als erstes waren die Männer an der Reihe.

Durchsetzen konnte sich auf der Strecke über 10 Kilometer Alexander Povarnitsyn, der damit seinen ersten Sieg im IBU-Cup einfahren konnte. Knappe 2,4 Sekunden war der fehlerfrei gebliebene Russe schneller als Teamkollege Alexander Loginov, der sich einen Fehler im Stehendanschlag geleistet hatte. Dritter wurde Ruslan Tkalenko mit einem Rückstand von 6,5 Sekunden und null Fehlern am Schießstand. Der Ukrainer durfte heute zum ersten Mal in seiner Karriere im IBU-Cup auf das Podest springen.

Bester Deutscher war Dominic Reiter auf Platz 11. Sein Mannschaftskamerade David Zobel wurde bei seinem ersten IBU-Cup-Rennen überhaupt 29.

Zobel war für seine guten Leistungen bei den Juniorenweltmeisterschaften für das Sprintrennen nominiert worden. Er wird auch morgen in der Verfolgung an den Start gehen.

Philipp Horn wurde 39., Niklas Homberg landete auf dem 44. Rang. Matthias Bischl kam auf dem 47. Platz ins Ziel. Michael Willeitner verzichtete auf einen Start.

Anna Weidel – Foto: Harald Deubert

Anna Weidel überraschte zum Einstand!

Bei den Damen gab es einen Dreifachsieg für Russland. Die 28-jährige Daria Virolaynen gewann trotz eines Schießfehlers vor ihren Teamkameradinnen Ekaterina Shumilova (0 Fehler, + 18,6 Sekunden) und Victoria Slivko (0 Fehler, + 30,7 Sekunden).

Anna Weidel vom DSV wurde bei ihrem IBU-Cup-Debüt überraschend Vierte. Die junge Biathletin trennten nach einem Fehler stehend gerade einmal 17,1 Sekunden zum Podest. Weidel war ebenso wie David Zobel mit dem Startplatz für das Rennen für ihre Erfolge bei den JWCH belohnt worden.

Die weiteren Deutschen landeten auf den Plätzen 9 (Karolin Horchler), 19 (Helene Therese Hendel), 41 (Annika Knoll), 43 (Marion Deigentesch), respektive 44 (Luise Kummer).

Wir wünschen für die morgige Verfolgung allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg!

weitere News

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Vorfreude auf Olympia 2018 in PyeongChang

Lange wurden sie herbeigesehnt, jetzt stehen sie endlich vor der Tür – die Olympischen Winterspiele …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen