//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 19 April 2018

IBU-Cup Idre 2015: Johannes Kühn und Nadine Horchler beste Deutsche beim zweiten Sprint!

Johannes Kühn (GER) - Foto: Andrei Invanov
Johannes Kühn (GER) – Foto: Andrei Invanov

Idre (Karl-Heinz Merl) Der Russe Matvey Eliseev gewann einen Tag nach seinem Landsmann Petr Pashchenko den zweiten Sprint beim IBU-Cup im schwedischen Idre in einer Gesamtzeit von 27:06,0 Min. bei zwei Strafrunden vor dem Ukrainer Oleksander Zhyrnyi, der auf Rang zwei einen Rückstand von +35,3 Sekunden hatte. Dritter wurde der Norweger Erling Aalvik, der wie Zhyrnyi einmal in die Strafrunde mußte.

Der Weißrusse Aliaksandr Darozhka kam mit einem Rückstand von +49,8 Sekunden auf den vierten Rang. Petr Pashchenko aus Russland, der den Sprint am Vortag für sich entscheiden konnte, wurde mit einem Rückstand von +1:10,3 Min. dieses Mal nur fünfter.

Johannes Kühn bester DSV-Athlet!

Für die zweite Garnitur des Deutschen Skiverbandes reichte es nach dem dritten Rang von Matthias Bischl am Vortag nicht zum Sprung unter die Top-5. Bester DSV-Skijäger wurde Johannes Kühn auf Rang acht. Der Zollwachtmeister vom WSV Reit im Winkl mußte nach einem fehlerfreien Liegendschießen im Stehendanschlag dreimal in die Strafrunde und vergab somit eine mögliche Platzierung unter den Top 5. Nach seinem ernüchternden Ergebnis im ersten Sprint zeigte Florian Graf auf Rang 14 aufsteigende Tendenz, gefolgt von Matthias Dorfer, der 15. wurde. Michael Willeitner, ebenfalls wie Graf tags zuvor arg gebeutelt, kam als 17. Immerhin noch unter die Top 20. Steffen Bartscher auf Rang 22 und Matthias Bischl auf Rang 28 vervollständigten das mässige Mannschaftsergebnis der deutschen Herren!

Bente Landheim gewinnt bei den Damen!

Die Norwegerin Bente Landheim gewann den Sprint der Damen über 7,5 km. Am Tag zuvor noch 61. gewann die 25jährige Norwegerin das erste IBU-Cup-Rennen ihrer Karriere mit 4,8 Sekunden Vorsprung vor der Russin Uliana Kaisheva, die zum zweiten Mal an diesem Wochenende Rang zwei belegte. Dritte wurde mit Hilde Fenne wieder eine Norwegerin. (+25,1 Sek.) Mit Galina Nechkasova und Victoria Slivko belegten zwei weitere starke Russinnen die Plätze 4 und 5.

Deutsche Damen abgeschlagen!

Bis auf Nadine Horchler, die als siebte noch den Sprung unter die Top-Ten schaffte, brachte auch der zweite Sprint in Idre (SWE) für die deutschen Damen nicht den erhofften Erfolg. Carolin Leunig kam mit einem Rückstand von 1:46,9 Min. nur auf Rang 20. Annika Knoll wurde 38. und Sarah Schaber, die insgesamt acht Extrarunden drehen mußte, wurde nur 71.

www.dsv-shop.de

weitere News

Kein Comeback von Gabriela Koukalová in der nächsten Saison

Gabriela Koukalová wird auch in der nächsten Saison im Biathlonweltcup fehlen. „In diesem Moment kann ich …

Franziska Hildebrand holt WM-Titel bei Militär-WM – Benjamin Weger gewinnt den Herren-Sprint

Franziska Hildebrand vom WSV Clausthal-Zellerfeld hat den Biathlon-Sprint im Rahmen der 54. World Military Skiing …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen