//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 18 Oktober 2017

IBU-Cup-Finale Otepää: Deutsche Mixedstaffeln belegen die Plätze vier und sechs

Im estländischen Otepää endete für die IBU-Cup-Athleten und -Athletinnen die Biathlonsaison 2016/17. Bevor jedoch Ski, Stöcke und Gewehr für eine wohlverdiente Ruhepause in die Ecke gestellt werden konnten, mussten noch zwei abschließende Rennen bestritten werden. Vormittags stand eine Single-Mixed-Staffel auf dem Plan, mittags dann noch eine Mixed-Staffel. Damit wurde heute im IBU-Cup dasselbe Wettkampfprogramm gelaufen wie auch im Weltcup im finnischen Kontiolathi.

Karolin Horchler (GER) – Foto: Detlef Eckert

Den Sieg in der Single-Mixed-Staffel sicherte sich das Team aus Russland mit Anna Nikulina und Yury Shopin. Das Duo setzte sich trotz einer Strafrunde mit 8,4 Sekunden vor der norwegischen Mannschaft durch. Diese – bestehend aus Thekla Brun-Lie und Kristoffer Skjelvik – hatte ebenso wie die Sieger fünf Nachlader benötigt, um durchzukommen. Den dritten Platz belegte das schwedische Team. Ingela Andersson und Tobias Arwidson schoben sich 26,9 Sekunden hinter Russland ins Ziel. Am Schießstand hatten sie insgesamt sieben Nachlader gebraucht.

Die deutsche Mannschaft landete auf dem undankbaren vierten Rang. Mit 8 Nachladern und 40 Sekunden Rückstand konnten sich Anna Weidel und Matthias Dorfer heute nicht auf dem Podium platzieren.

Im Mixed-Rennen machte später wiederum die Staffel aus Norwegen ihre Sache besonders gut. Sigrid Bilstad Neraasen, Rikke Andersen, Sindre Pettersen und Henrik L’Abee Lund konnten nach einer starken Vorstellung letztendlich 21,4 Sekunden vor Frankreich ins Ziel laufen und somit das Rennen gewinnen. Die Franzosen Julia Simon, Enora Latuilliere, Aristide Begue und Antonin Guigonnat hatten ebenso wie die Sieger sieben Nachlader gebraucht. Die Drittplatzierten heißen Yuliya Zhuravok, Vita Semerenko, Ruslan Tkalenko und Andriy Dotsenko und kommen aus der Ukraine. Mit ebenfalls 7 Nachladern belastet, kamen sie mit 26,4 Sekunden Rückstand ins Ziel.

Das Team des DSV musste sich nach sieben benötigten Extrapatronen mit dem sechsten Rang zufrieden geben. Am Ende fehlten Karolin Horchler, Helene Therese Hendel, Philipp Horn und David Zobel 1:13,9 Minuten zum Sieg.

Wir gratulieren allen Mannschaften zu ihren Erfolgen in dieser Saison und wünschen den Athletinnnen und Athleten eine gute und gesunde Sommerzeit bis zum Wiedersehen in der neuen Saison!

weitere News

Deutsche Meisterschaften 2017: Denise Herrmanns vierter Streich im Massenstart

Die Deutschen Biathlonmeisterschaften 2017 werden zu den Denise-Herrmann-Festspielen. Nach ihrem Sieg im Sprint und in …

Deutsche Meisterschaften 2017: Arnd Peiffer zum vierten Mal in Folge Deutscher Massenstartmeister

Regnerisches Wetter und kühle Temperaturen erwarteten am Samstag Vormittag die Biathleten, die sich zum zweiten …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen