//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 November 2018

IBU-Cup Beitostolen: Lette Rastorgujevs und Polin Nowakowska-Ziemniak gewinnen erste Sprintrennen

Andrejs Rastorgujevs (LAT) – Foto: Fischer-Ski

Beitostolen (Karl-Heinz Merl) – Andrejs Rastorgujevs aus Lettland heißt der erste Sieger der Biathlon-Saison 2014/15. Im Sprint über 10 km beim IBU-Cup in Beitostolen gewann der 24jährige Lette mit 2,0 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Lars Berger. Beide mußten jeweils zwei Mal in die Strafrunde. Dritter wurde überraschend der Deutsche Michael Willeitner, der fehlerfrei schoss und im Ziel einen Rückstand von 4.3 Sekunden auf den Sieger hatte.

Bergers Teamkollege Erland Bjoentegaard wurde mit einer Strafrunde und einem Rückstand von +8,3 Sekunden vierter, während der fehlerfrei schießende Franzose Florent Claude mit 17,5 Sekunden Rückstand fünfter wurde.

Andi Birnbacher aus Deutschland eröffnete mit  der Startnummer 1 die Biathlon-Saison 2014/15. Der Schlechinger mußte jeweils zwei Mal in die Strafrunde und belegte mit einem Rückstand von +1:09,7 Min. nur den 23. Rang. Zweit bester DSV-Skijäger wurde auf Rang 11 Johannes Kühn, der nach einem fehlerfreien Liegendschießen im Stehendanschlag zwei Scheiben verfehlte. Einen Rang dahinter kam Florian Graf auf Rang 12. Benedikt Doll wurde 16. Und Christoph Stephan kam auf Rang 28.

5. Platz für Luise Kummer zum Auftakt!

Luise Kummer – Foto: DSV

Beim Sprint der Damen über 7,5 km in Beitostolen belegte Luise Kummer vom SV Eintracht Frankenhain einen hervorragenden fünften Rang. Siegerin wurde die Polin Weronika Nowakowska-Ziemniak, die nach einer Strafrunde im Liegendschießen und einer Gesamtzeit von 21:36,8 Min. ihr erstes IBU-Cup-Rennen gewinnen konnte. Rang zwei ging an die Norwegerin Bente Landheim. Das 24jährige norwegische Nachwuchstalent blieb am Schießstand fehlerfrei und hatte im Ziel einen Rückstand von +10,1 Sek. Auf die siegreiche Polin. Für eine Überraschung sorgte die Japanerin Fuyuko Suzuki, die Dritte wurde.

Rang vier belegte die Weißrussin Hanna Sola (0/+32,8 Sek.)

Einen guten Einstand in den IBU-Cup nach längerer Abwesenheit konnte auch Tina Bachmann feiern. Die Altenbergerin kam bei ihrem Comeback auf einen hervorragenden 9. Rang. Karolin Horchler belegte Rang 23, gefolgt von Marie Heinrich auf Rang 25. Annika Knoll, die ebenfalls wie Marie Heinrich ohne Schießfehler durch’s Rennen kam, belegt Rang 30. Nadine Hochler verpaßte eine bessere Platzierung nach einer Null im Liegendschießen durch zwei Strafrunden im Stehendanschlag. Am Ende reichte es für Horchler nur zu Rang 50.

weitere News

IBU gibt Neuerungen für die Saison 2018/2019 bekannt

In der kommenden Saison 2018/2019 erwarten die Biathlon-Fans einige Neuerungen: Zum ersten Mal wird es …

Goldener Ski 2018: Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer ausgezeichnet!

Seit seiner Gründung zeichnet der Deutsche Skiverband (DSV) jedes Jahr herausragende Leistungen der vergangenen Saison …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen