//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 22 Juli 2019

IBU-CUP Arber: Phillip Horn wird Vierter im Sprint über 10 km

Philipp Horn - Foto: Harald Deubert
Philipp Horn – Foto: Harald Deubert

Langdorf (Linda Sailer) – Nachdem im vergangenen Jahr der IBU Cup im deutschen Langdorf, wegen Schneemangels, nach Ridnaun verschoben werden musste, konnte dieses Jahr der sechste IBU Cup der laufenden Saison mit den Sprintrennen eröffnet werden.

Russische Damen lassen erneut aufhören

Die Russin Olga Iakushova gewann mit einem Schießfehler liegend, nach dem 7,5km Sprint Rennen in Nove Mesto, auch den Sprint im deutschen Langdorf mit einer Gesamtzeit von 23:30.1 Min. Zweite wurde die Ukrainerin Iana Bondar, die fehlerfrei blieb, aber nicht an die Laufzeit von der vor ihr liegenden herankam. Auf Rang vier und fünf landeten mit Galina Nechkasova (1-0) und Uliana Kaisheva (0-0) zwei weitere Russinnen. Die Top sechs rundeten die Französin Marie Bolliet (0-0) und und die Russin Victoria Slivko (1-0) ab. Beachtlich, die Russischen Trainer schickten sechs Athletinnen an den Start und diese liefen allen in den Top 9.

Beste Deutsche auf Rang 12

Nadine Horchler wurde erneut beste Deutsche, sie landete im Ziel mit einem Fehler liegend und einem Rückstand von 1:05.1 Min. auf Rang 12. Annika Knoll konnte am Schießstand alle Scheiben abräumen, musste aber leider auf der Strecke einiges an Zeit liegen lassen, sie kam als 25 und einem Rückstand von 1:56.1 Min. ins Ziel. Sarah Wagner und Anna Simoneit mussten zweimal in die Strafrunde abbiegen und belegten am Ende Rang 29 und 42. Carolin Leunig ließ eine Scheibe mehr stehen und wurde 49. Die sechste Deutsche Marie Heinrich belegte mit vier Schießfehler den 64 Platz und verpasste somit leider den morgigen Verfolger.

Russen dominieren den Sprint

Bei den Herren über die 10Km sicherte sich der Russe Matvey Eliseev mit einer fehlerfreien Schießeinlage und einer Gesamtzeit von 27.40.0 Min. den ersten Rang, vor seinen Landsmännern Yury Shopin und Petr Pashchenko, die beide eine Scheibe im Liegend Anschlag nicht trafen. Platz vier ging an den DSV Athleten Philipp Horn, der stehend einen Schuss nicht ins schwarze brachte, er hat einen Rückstand von 53.0 Sek auf den Führenden Eliseev. Die Plätze vier und fünf belegten Aliaksandr Darozhka aus Weißrussland und der Franzose Fabien Claude.

Drei Deutsche Herren in Top 10

Neben Philip Horn konnte auch Steffen Bartscher mit einem Fehler liegend und einem Rückstand von 1:17.3 Min. auf einem guten achten Platz landen. Matthias Bischl blieb liegend fehlerfrei, stehend jedoch wurden zwei Scheiben nicht weiß und er belegte im Ziel einen guten 10. Rang mit einem Rückstand von 1:37.3 Min. Mit einem Fehler stehend belegte Florian Graf den 23. Platz. Matthias Dorfer konnte am Schießstand fehlerfrei bleiben, aber er ließ sich doch einige Zeit auf der Strecke abnehmen, sodass er am Ende nicht über einen 30. Platz heraus kam.

weitere News

Anna Weidel gewinnt Super-Sprint beim IBU-Cup in Otepää

Nach den IBU Europameisterschaften im weißrussischen Raubichi in der vergangenen Woche ging es für die …

Nadine Horchler holt Verfolgungs-Bronze bei der EM in Raubichi – Tarjei Boe mit souveränem Start-Ziel-Sieg

Mit einem dritten Rang für Nadine Horchler endeten die Biathlon-Europameisterschaften 2019 im weissrussischen Minsk-Raubichi. Die …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen