//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 18 Februar 2018

Gold für Horchler und Peiffer beim DM-Sprint in Altenberg

© Harald Deubert - biathlon-online.de
© Harald Deubert – biathlon-online.de

Altenberg (Andreas Raffeiner) – Die Entscheidungen in den Sprintbewerben bei den Deutschen Biathlon-Meisterschaften 2014 sind gefallen. Bei den Damen siegte Nadine Horchler aus Willingen, bei den Herren Arnd Peiffer aus Clausthal-Zellerfeld.

In der Familie Horchler gab es gleich doppelten Grund zur Freude. So siegte Nadine in einer Zeit von 23:18,7 Minuten. Sie verwies ihre um drei Jahre jüngere Schwester Karolin um knapp 24 Sekunden auf den zweiten Platz. Das Geschwisterpaar hatte je einen Schießfehler zu verzeichnen. Einen möglichen Sieg vergab Franziska Hildebrand. Auch wenn sie mit etwas mehr als einer halben Sekunde Rückstand gute Dritte wurde, leistete sie sich drei Fehler am Schießstand.

Nicht zufrieden sein kann Miri Gössner. Bei ihrem Comeback kam die Freundin von Skirennläufer Felix Neureuther lediglich auf den 13. Schlussrang. Am Schießstand versagte sie so sehr, so dass sie von zehn möglichen Scheiben nur drei traf. Dementsprechend groß war der Rückstand; knapp dreieinhalb Minuten sprechen eine deutliche Sprache.

Arnd Peiffer, der Sieger bei den Herren, benötigte für die 10 km lange Sprintstrecke 23:27,2 Minuten. Am Schießstand hatte der 27-Jährige Nerven aus Stahl und blieb ohne Fehler. Zweiter wurde Erik Lesser. Der Olympiazweite aus Frankenhain hatte schon gut eine Dreiviertelsekunde Rückstand und traf einmal am Schießstand daneben. Auf Rang drei kam Matthias Bischl aus Bayern, der auch einmal am Schießstand danebenballerte. Sein Rückstand von fast genau 1:06 Minuten auf Peiffer war verhältnismäßig groß.

Morgen Sonntag stehen die Verfolgungsrennen auf dem Programm. Vielleicht doppeln Nadine Horchler und Erik Peiffer nach, oder wir können uns über ein neues Siegergesicht oder gleich deren zwei freuen.

weitere News

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Vorfreude auf Olympia 2018 in PyeongChang

Lange wurden sie herbeigesehnt, jetzt stehen sie endlich vor der Tür – die Olympischen Winterspiele …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen