//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 25 April 2018

Geburtstagskind Lukas Hofer schielt nach Sotschi!

Montal – Spätestens nach dem dritten Rang bei der Weltmeisterschaft 2011 in Chanty-Mansijsk ist der Südtiroler Biathlet Lukas Hofer, der am Montag 24 Jahre alt wird, endgültig in der (erweiterten) Weltspitze angekommen.  Ferner möchte er seine Liebe zum russischen Schnee nicht nur durch die Bronzemedaille von damals, sondern auch mit einem olympischen Edelmetall in Sotschi in nicht allzu langer Zeit unter Beweis stellen.

Der Montaler hat vor kurzem ein Trainingslager in Ruhpolding abgespult. Schenkt man dem sympathischen Skijäger Glauben, haben seine Mannschaftskollegen und er gut gearbeitet und alles ist nach Plan gelaufen. Um punkt genau am Tag x fit zu sein, braucht es in den Augen Hofers nicht nur etwas Glück, sondern auch einen guten Saisonstart. Da die Saison bis Sotschi bekanntlich lang ist, kann man anfangs noch etwas experimentieren und sich den einen oder anderen Fehlschuss leisten. Doch in Russland, beim Höhepunkt des Winters 2013/14, werden alle Athleten, die teilnehmen, bis in die Haarspitzen motiviert sein. Das wird bei dem Pusterer nicht anders sein.

Nun steht ein Höhentraining in der Ramsau auf dem Programm. Auch aus diesem Training möchte Hofer unterm Strich etwas Positives mitnehmen. Der Biathlet spricht von einem umgestellten Training und hebt die Quantität vor. Selbstbewusst und couragiert wird er dabei zu Werke gehen, wie in Sotschi einige Monate später sicher auch. Vor vier Jahren im kanadischen Vancouver feierte der Montaler sein Olympia-Debüt. Nun sind fast vier Jahre ins Land gezogen. Er möchte um Edelmetall mitlaufen und rechnet sich im Massenstartbewerb die größten Chancen aus.

Für Biathlon-News.de: Andreas Raffeiner

weitere News

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Umstrukturierung des deutschen Trainerteams bekanntgegeben

Nach der Cheftrainer-Klausur des Deutschen Skiverbandes in Bad Hindelang hat die Sportführung des DSV heute …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen