//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 19 September 2018

Erik Lesser gewinnt Jubiläums-Ausgabe von Püttlingen!

Erik Lesser – Foto: Linda Sailer, TV-Sport.de

Püttlingen (Linda Sailer) – Bereits zum zehnten Mal ermittelten ausgewählte Spitzenbiathletinnen und –biathleten im saarländischen Püttlingen beim ODLO-City-Biathlon ihre Sieger. Für den Frankenhainer Erik Lesser war der erste Start dann auch gleich ein Volltreffer.

Der 26jährige zweimalige Silbermedaillengewinner von Sotschi gewann das Herren-Rennen auf dem ca. 1,6 Kilometer langen Rundkurs durch Püttlingen mit einem Vorsprung von 26,9 Sekunden überlegen vor dem Wahl-Belgier Michael Rösch. Lesser legte den Grundstein für seinen ersten Sieg gleich beim ersten Start im Püttlingen am Schießstand mit einer starken Leistung. Bei den insgesamt sechs Schießeinlagen (3 x liegend und 3 x stehend) benötigte Lesser nur fünf Nachlader während sein ehemaliger Teamkollege Rösch mit 8 Nachladern und einer Durchfahrtsstrafe in der Strafbox die insgesamt sieben Runden bewältigte.

Dreieinhalb Deutsche unter den ersten Vier!

Für die deutschen Biathlon-Herren brachte der Sommertest in Püttlingen ein tolles Ergebnis: Nach Lesser und Rösch kamen mit Arnd Peiffer (9 Nachlader / + 30,1 Sek.) und Simon Schempp (4 / +36,5 Sek.) zwei weitere DSV-Skijäger auf die Plätze drei und vier. Peiffer mußte sich auf den insgesamt 11,2 Kilometern erst auf der Schlußrunde Michael Rösch geschlagen geben.

„Meinen ersten Start in Püttlingen hatte ich mir etwas einfacher vorgestellt, aber ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Es war ein echt geiles Rennen hier“, so Lesser. Auch der zweitplatzierte Rösch zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Wenn man nach zwei Jahren endlich wieder einmal vor einem solch tollen Publikum laufen darf, dann ist das wunderschön“!

Dramatisches Damenrennen endet mit Sieg für Norwegerin Tiril Eckhoff!

Tiril Eckhoff (NOR) – Foto: Linda Sailer, TV-Sport.de

Das Damenfinale war an Dramatik kaum zu überbieten. Auf der Schlußrunde stürzten die bis dahin in Führung liegenden Franziska Hildebrand und Tirol Eckhoff auf dem durch den Regen naßen Asphalt in einer Kurve. Die Norwegerin kam schneller wieder auf die Skiroller, während Franziska Hildebrand mit nur einem Stock das Rennen fortsetzen mußte. Beide Damen trugen blutige Schürfwunden an den Knien davon. Im Ziel hatte die Norwegerin Eckhoff mit 5 Nachladern einen Vorsprung von 11 Sekunden auf die 27jährige Deutsche, die durch den Sturz nur knapp am Premierensieg in Püttlingen scheiterte.

Die Vorjahresgewinnerin Teja Gregorin aus Slowenien wurde mit einem Rückstand von +14 Sekunden auf die Siegerin Dritte. Rang vier belegte die junge Italienerin Dorothea Wierer. Die zweite deutsche Starterin Franziska Preuss belegte Rang 8.

„So richtig weiss ich es auch nicht genau, wie es passiert ist. Ich bin irgendwie mit dem Stock hängen geblieben und hab den Stock samt Schlaufe verloren. Tiril war direkt hinter mit und ist auch noch über mich drüber gefallen. Tiril hat sich dann schneller aufgerappelt und gewonnen“, so Hildebrand im Interview.

Youngster-Team Challenge geht an Belgien!

Die Sieger bei der diesjährigen Youngster-Team-Challenge kommen aus Belgien. Julie Chenevoy und Tom Lahaye-Goffart gewinnen vor dem Duo Lisa Vittozzi / Maicol Demetz (ITA) und Estelle Mougel / Aristide Bègue aus Frankreich. Vierte werden die Österreicher Lisa Theresa Hauser und Klaus Leitinger.

Die beiden deutschen Paare Isabell Bednarz / Johannes Gattermann und Ann-Tina Weippert / Christian Heß belegen die Ränge 6 und 7.

Ergebnisse:

Ergebnis Herren:
1. Erik Lesser (GER) 28:44.0 Minuten
2. Michael Rösch (BEL) +26.9 Sekunden
3. Arnd Peiffer (GER) +30.1
4. Simon Schempp (GER) +36.5
5. Ondrej Moravec (CZE) +41.8
6. Anton Shipulin (RUS) +59.3

7. Johannes Thingnes Boe (NOR) +59.5
8. Dominik Landertinger (AUT) +1:37.4

Ergebnis Damen:
1. Tiril Eckhoff (NOR) 23:42.0 Minuten
2. Franziska Hildebrand (GER) +11.0 Sekunden
3. Teja Gregorin (SLO) +14.0
4. Dorothea Wierer (ITA) +16.2
5. Valentyna Semerenko (UKR) +19.34
6. Selina Gasparin (SUI) +45.5
7. Gabriela Soukalova (CZE) +1:15.0
8. Franziska Preuss (GER) +1:33.6

Ergebnis Youngster Team-Challenge:
1. Julie Chenevoy / Tom Lahaye-Goffart (BEL)
2. Lisa Vittozzi / Maicol Demetz (ITA)
3. Estelle Mougel / Aristide Bègue (FRA)
4. Lisa Theresa Hauser / Klaus Leitinger (AUT)
5. Tamara Steiner / Jarle Midthiell Gjørven (AUT/NOR)
6. Isabell Bednarz / Johannes Gattermann (GER)
7. Ann-Tina Weippert / Christian Heß (GER)

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen