//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Duo Evi Sachenbacher-Stehle/Christoph Sumann gewinnen Biathlon-Spektakel in der Garmischer Fußgängerzone!

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Nach doch beträchtlichen Schwierigkeiten im Vorfeld des 18. JURA City-Biathlons in Garmisch-Partenkirchen mit aufwendiger Präparierung der 500 Meter langen Strecke in der Fußgängerzone und der IBU durch Zahlung von 20.000 EUR, wenn Athleten aus mehr als aus zwei Nationen an den Start gehen, waren wieder über 10.000 Zuschauer gekommen, um ein spannendes Rennen zu sehen. Zu alle dem mußte auch noch Lokalmatadorin Miriam Gössner kurz vor Beginn ihren Start krankheitsbedingt absagen. All dies tat der fantastischen Stimmung keinen Abbruch.

Evi Sachenbacher-Stehle und Christoph Sumann entschieden spannendes Rennen für sich!

Vom Start weg entwickelte sich eines der vielleicht spannendsten Rennen der vergangenen Jahre. Mal lagen das Team Sachenbacher-Stehle/Christoph Sumann in Front, dann wechselte die Führung wieder und es führten Nadine Horchler und Matthias Bischl das Rennen an. Doch am Schluß setzte sich das deutsch/österreichische Duo durch und konnte unter dem tosenden Beifall der Zuschauer den Sieg vor Franziska Hildebrand und Hannes Schandl feiern. „Es ist ein absolut geiles Event mit einer tollen Stimmung und nicht ganz einfachen Bedingungen am Schießstand, da die Scheiben etwas dunkel sind. Aber wir haben es richtig gut hinbekommen“, so Christoph Sumann in seiner typisch steirischen Art.

Das kurzfristig eingesprungene Duo Anna Bömmel und Roman Rees konnte auf der Schlußrunde Nadine Horchler und den vierfachen Sieger Matthias Bischl noch abfangen und wurden Dritte. Die junge Anna Bömmel vom SV Tegernsee erfuhr erst um 15.30 Uhr vom Start im Hauptrennen.

Mitten unter den vielen Zuschauern war auch Deutschlands erfolgreichste Biathletin Magdalena Neuner mit ihrem Freund Seppi Holzer, die im Frühjahr zusammen ein Kind erwarten. Die Wallgauerin schrieb fleißig Autogramme und freute sich über das Wiedersehen mit einigen ihrer ehemaligen Mannschaftkolleginnen.

Vroni Lengdobler und Florian Heinrich dominieren bei den Junioren!

Das Junioren-Race gewannen überlegen Vroni Lengdobler und Florian Heinrich vor Franziska Strobel und David Zobel. Rang drei belegten Hanna Kebinger und Tim Grotian und 4. wurden Maximilian Bichler mit Franziska Missner.

Gewannen das Junioren-Race: Vroni Lengdobler und Florian Heinrich – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

 

Text: Karl-Heinz Merl, tv-sport.de, Biathlon

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen