//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 14 Dezember 2017

Drei Goldmedaillen bei den Deutschen Meisterschaften und ein neuer Gewehrschaft – Denise Herrmann startet durch!

Foto: Stefan Braun, Biathlon-News.de

Spätestens nach ihren drei Titeln bei den deutschen Biathlonmeisterschaften in Bodenmais und Ruhpolding zweifelt wohl niemand mehr daran, dass der Wechsel von Denise Herrmann vom Langlauf zum Biathlon die richtige Entscheidung war. Doch auch für sie wird die Vorbereitung auf den Höhepunkt der kommenden Saison, die olympischen Spiele in Pyeongchang, noch hart.

Bevor es soweit ist, steht für die ehemalige Langläuferin jedoch die Qualifikation für den Biathlonauftakt in Östersund, Schweden, auf dem Programm, da hier noch ein Startplatz zu vergeben ist. Laura Dahlmeier, Maren Hammerschmidt, Franziska Preuß, Franziska Hildebrand und Vanessa Hinz sind schon gesetzt. Ob wir auch Denise Herrmann am Schießstand und in der Loipe erleben werden, das hängt sicherlich mit den IBU-Cup – Wettkämpfen in Sjusjoen zusammen – sie werden für Bundestrainer Gerald Hönig ausschlaggebend sein.

Vor zwei Jahren erst entschied sich die aus dem Erzgebirge Stammende vom Langlauf zum Biathlon zu wechseln. Kein einfacher Weg, denn nur ein Laie würde die beiden Sportarten über einen Kamm scheren, doch Biathlon bedeutet eben weitaus mehr, als einfach nur beim Langlaufen kurz stehen zu bleiben und ein Gewehr abzufeuern. Dass es einmal vom „Hin und wieder Schießen“ auf dem Jahrmarkt zu einem personifizierten Gewehrschaft aus der Hand des Meisters, Sandro Brislinger, reichen würde, hätte sie vermutlich selbst nicht geglaubt. Und doch wurde ihr im Sommer diese Ehre zu Teil. Mit solch einer Sonderausstattung aus Türkischer Walnuss trainieren sich die unzähligen Schießstunden in Oberhof dann doch gleich viel besser. Und auch die Sportlerin gibt zu, dass das „ein cooles Gefühl“ gewesen sei, ihren eigenen Gewehrschaft zu bekommen.

Foto: Karl-Heinz Merl, Biathlon-News.de

Nach den drei Siegen bei den deutschen Meisterschaften lässt sich ein deutlicher Fortschritt auch nicht mehr leugnen. Aber die 28-Jährige bleibt bescheiden: „Immerhin ist jetzt nicht mehr jedes Training eine so große nervliche Anspannung wie ganz am Anfang. Trotzdem bleibt es schwer, sich auf alles zu konzentrieren, zum Beispiel beim Ausatmen noch nicht den Abzug zu drücken“. Und trotz allem Optimismus bleibt die für den WSC Erzgebirge, Oberwiesenthal startende Denise jedoch auf dem Boden der Tatsachen: „Es wird sicher noch Wettkämpfe geben, in denen ich die eine oder andere Strafrunde drehen muss.“ Und auch ihr Trainer Tobias Reiter warnt vor zu großen Erwartungen, schließlich muss die neu ins Biathlonteam gekommene Athletin noch ihre Erfahrungen machen.

Gleichzeitig dreht sich in der kommenden Saison aber natürlich alles um die olympischen Spiele. Denkbar wäre für Denise Herrmann eventuell sogar ein Start in zwei Disziplinen, dem Biathlon und dem Langlauf. Aber darüber will sie vorerst nicht nachdenken, der Fokus liegt schließlich zu allererst darauf, pünktlich zu den Spielen in Topform zu sein.

Denise Herrmann (GER) – Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Und bei all der Spannung vor der kommenden Saison ist es gut zu wissen, dass Denise Herrmann selbst die Sache eher gelassen angeht und sich selbst überraschen lassen will, „was denn noch so geht.“ Schaut man aber auf die Ergebnisse des Sommers, so dürfte es nicht überraschen, wenn Denise ihren Einsatz in Pyeongchang erhält.

weitere News

IBU Cup Lenzerheide – Weidel mit guter Aufholjagd

Die Vortagessiegerin Uliana Kaisheva (1+0+1+0) sicherte sich auch den ersten Platz über die 10km Verfolgung. …

Deutlicher Sieg für Deutschland – starke Schweizer Mannschaft

Bei noch windigeren Verhältnissen als die Tage zuvor, dafür jedoch mit weniger Schneetreiben, fand heute …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen