//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 16 Juli 2018

Doping bringt zweijährige Sperre für Sachenbacher-Stehle mit sich!

Reit im Winkl (Andreas Raffeiner) – Paukenschlag für die DSV-Skijägerin Evi Sachenbacher-Stehle! Die Biathletin wurde nach ihrem positiven Dopingbefund bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi für einen Zeitraum von zwei Jahren gesperrt. Das geht aus einem Report des Biathlon-Weltverbandes IBU hervor.

Nun hat die 33-jährige Athletin drei Wochen Zeit, um beim Internationalen Sportsgerichtshof CAS Einspruch zu erheben. Wird dieser abgewiesen, wird die Sperre wohl das Karriereende der einstigen Skilangläuferin bedeuten; das Urteil gilt rückwirkend vom 17. Februar an. Die Substanz Methylhexanamin ist im Wettkampf verboten.

Die bayerische Sportlerin, die in ihrer Laufbahn zweimal im Langlauf Olympiasiegerin wurde, hat immer die absichtliche Einnahme von Doping bestritten. Bei der Münchner Staatsanwaltschaft gab sie an, dass sie das Präparat vermutlich ohne individuelles Zutun über ein Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen habe, das sie von einem privaten Ernährungsberater bezogen hatte.

Wahrscheinliches Karriereende für Sachenbacher-Stehle!

Die Sperre von zwei Jahren dürfte für die sehr beliebte bayerische Biathletin im Alter von 33 Jahren auch das Karriereende bedeuten. Damen-Bundestrainer Gerald Hönig geht jedenfalls nicht davon aus, dass Sachenbacher-Stehle nach verbüßter Dopingsperre in zwei Jahren wieder zum Leistungssport zurückkehren wird.

Es ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, dass mein Fall der unbewussten Einnahme durch ein nachweislich kontaminiertes Nahrungsergänzungsmittel von der Sanktion her nun auf die gleiche Stufe wie ein vorsätzlicher EPO Dopingsünder gestellt wird. Das hat meiner Meinung nach mit sachgerechten Erwägungen nichts mehr zu tun, sondern ist ausschließlich verbandspolitisch motiviert”, so Sachenbacher-Stehle in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Irina Starykh ebenfalls mit zweijähriger Sperre belegt!

Die des EPO-Dopings überführte 26jährige Russin Irina Starykh, die bereits im Dezember 2013 beim Weltcup im slowenischen Pokljuka positiv auf EPO getestet wurde, wird ebenfalls mit einer Sperre über zwei Jahre belegt.

weitere News

Fanclubsteckbrief: 1.Fanclub Danilo Riethmüller

„1. Fanclub Danilo“ Gründung: September 2016 Mitglieder: 20 Mitglieder Weltcups: Danilo ist im IBU Junior-Cup und …

City-Biathlon am 1. September in Wiesbaden – mit Fourcade, Peiffer und Boe

Ein Biathlon-Wettkampf jenseits der Bergwelt. Mit Skirollern über den Asphalt. Ein originaler 50-Meter-Schießstand mitten in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen