//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 Februar 2018

Dominik Landertinger hat den Gesamtweltcup im Visier

Foto: Gerald Sonnberger/ÖSV

Hochfilzen (SMPR.at) – Kurz vor dem ersten Einzelrennen in Östersund hat Weltcup-Biathlet Dominik Landertinger seine Saisonziele klar im Visier: Neben einer Medaille bei der Weltmeisterschaft will der PillerseeTaler insgesamt mehr Siege verbuchen, um im Gesamtweltcup ganz vorne mitzumischen. Nicht zuletzt ist ihm eine starke Performance beim Heimweltcup in Hochfilzen ganz besonders wichtig.

Der zweifache Olympiamedaillengewinner von Sotchi und Gesamtweltcup-Vierte des Vorjahres, Dominik Landertinger, hat auch in dieser Weltcupsaison einiges vor. Nicht nur eine Medaille bei der Weltmeisterschaft ist für ihn ein klares Ziel in diesem Winter. Landertinger will konstant starke Leistungen zeigen um am Ende der Saison mehr Siege auf seinem Konto zu verbuchen und so im Kampf um den Gesamtweltcupsieg mitzureden.

In den ersten 20-Kilometer Einzelwettkampf in Östersund geht er jedenfalls mit einem guten Gefühl: „Ich freue mich extrem auf den morgigen Wettkampf. Auch wenn relativ starker Wind prognostiziert wurde, bin ich guten Mutes, dass ein halbwegs fairer Wettkampf zustande kommt und wir ein gutes Rennen liefern. Und jeder der mich kennt der weiß, dass mir das Wetter sowieso egal ist. Mein Motto lautet: man nehme was komme.“

„Biathlon Weltcup Hochfilzen auf Schiene“

Größte Motivation für Landertinger seien aber die guten Nachrichten aus der Heimat. „In Hochfilzen wird extrem gefightet, gearbeitet und geschuftet, um den Heim-Weltcup durchführen zu können. Es soll alles perfekt organisiert sein und trotz der warmen Temperaturen ist alles auf Schiene. Da haben wir mit Franz Berger auch den perfekten OK Chef,“ so Landertinger der beim Weltcup-Auftakt in Östersund eine perfekte Leistung abliefern will. Mit dem Einstieg beim Mixed-Bewerb zeigte sich der PillerseeTaler in jedem Fall zufrieden, „vor allem was Laufform und Material betrifft. Mein Fischer Ski und ich waren eine perfekte Einheit,“ so der Biathlet.

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen