//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 22 September 2018

Die Weltelite brettert wieder durch Püttlingen!

Foto: City-Biathlon Püttlingen

Bei der 10. Jubiläums-Ausgabe flitzen einige der besten Herren und Damen der Internationalen Biathlonszene am Samstag, den 10 August 2014, durch die saarländische Kleinstadt Püttlingen. Am Burgplatz befindet sich neben dem 50-Meter Schießstand mit Tribüne, auch der Start- und Zielbereich.

Bei den Damen und Herren gibt es zuerst ein Qualifikationsrennen wo es um die Startplätze im Finale geht. Zwischen den Qualifikationsrennen und dem Finale wird es wieder eine Youngster-Teamchallenge geben. Die Massenstarts finden auf jeweils auf einem 1,6 km langen Rundkurses statt, der 3 x durchlaufen werden muss.

Pro Schießeinlage haben die Athleten drei Nachlader, wenn dann immer noch Scheiben schwarz sind, geht’s in die Strafbox. In Püttlingen gibt es keine klassische Strafrunde, sondern eine so genannte „Penalty Box“, in der die Athleten pro verfehlte Scheibe zehn Sekunden warten müssen.

Kann Teja Gregorin ihren Titel verteidigen?

Damenaufgebot mit Vorjahressiegerin Gregorin

Die deutschen Farben werden mit Franziska Hildebrand und Franziska Preuss zwei unserer Olympiateilnehmerinnen vertreten. Für Hildebrand ist es ein Startdebüt beim City-Event. Franziska Preuss hingegen startet bereits zum dritten mal in Püttlingen. 2012 startete sie zusammen mit Niklas Homberg bei der Youngster Team-Challenge und im vergangenen Jahr konnte die junge Deutsche sogar im Qualifikationsrennen des Hauptfeldes als erste die Ziellinie überqueren. Auf die zwei kommt jedoch ein starkes Starterfeld zu. Auch die Olympia-Silbermedaillengewinnerin im Einzel, die Schweizerin Selina Gasparin, gibt sich dieses Jahr die Ehre und lässt sich einen Start nicht nehmen. Zum zweiten Mal an der Start gehen wird die dritte des Gesamtweltups und Doppel-Silbermedaillengewinnerin Gabriela Soukalova aus Tschechien. Auch die Vorjahressiegerin Teja Gregorin wird wieder am Start sein und will ihren Titel verteidigen. Ein weiteres Debüt wird die junge Norwegerin Tiril Eckhoff geben und auch die Italienerin Dorothea Wierer wird zum ersten Mal in Püttlingen am Start stehen. Das Feld komplettieren wird, ebenfalls eine Debütantin, die Ukrainerin Valentyna Semerenko.

Arnd Peiffer, Simon Schempp und Erik Lesser kämpfen um den Jubiläumssieg!

Zum fünften Mal am Start steht Arnd Peiffer, er will natürlich neben 2009 seinen zweiten Sieg in Püttlingen einfahren. Simon Schempp wird zum dritten Mal dabei sein. Debütieren wird der dritte Deutsche am Start, Erik Lesser. Vielleicht wird ja am Ende einer der drei aus der Silberstaffel von Sotschi ganz oben stehen. Ebenfalls das erste Mal auf den Startschuss warten wird der Österreicher Dominik Landertinger, sowie die Überraschung der letzten Saison, Johannes Thingnes Boe aus Norwegen. Nach 2012 wird nach einem Jahr Pause in Püttlingen auch wieder der Russe Anton Shipulin das Gewehr schultern. Die Tschechische Flagge wird zum ersten Mal Ondrej Moravec vertreten. Letztes Jahr startete er beim Abschiedsrennen von Michael Greiß, dieses Jahr wird sich Michael Rösch beim Eliterennen die Rollerski umschnallen.

Youngster Team Challenge

Bei der Youngster Team Challenge starteten in den letzten Jahren die Stars von heute.  Dort starteten zum Beispiel schon Marie Laure Brunet, Tarjei Boe oder auch der Gesamtweltcupssieger Martin Fourcade, also Biathleten die heute zur Weltelite gehören.

Die Bekannteste Starterinn bei den jungen Wilden wird in diesem Jahr die Österreicherin Lisa Theresa Hauser sein, die in der vergangenen Saison schon Weltcuperfahrung sammeln konnte. Lisa Vittozzi gilt in Italien als eines der größten Nachwuchstalente, sie gewann bereits zweimal Gold und zweimal Silber bei der JWM.

An der Start gehen folgende Teams:
Johannes Gattermann und Isabell Bednarz (Deutschland)
Maicol Demetz und Lisa Vittozzi (Italien)
Klaus Leitinger und Lisa Theresa Hauser (Österreich)
Jarl Midthiell Gjorven und Tamara Steiner (Norwegen und Österreich)
Aristide Begue und Estelle Mougel (Frankreich)
Christian Heß und Ann-Tina Weipert (Deutschland)

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen