//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 26 April 2018

Darya Domratschewa verzichtet krankheitsbedingt auf Biathlon-Saison 2015/16!

Domratschewa_Massenstart_Sotschi_2014
Darya Domraschewa (BLR)

Minsk (Karl-Heinz Merl) – Die Siegerin im Gesamtweltcup 2014/15 hat wegen ihrer Erkrankung am Pfeifferschem Drüsenfieber alle Starts in der kommenden Saison abgesagt. Die Nachricht von der Erkrankung der dreimaligen Olympiasiegerin aus Weißrussland erreichte die Biathlon-Fans bereits vor einigen Wochen (wir berichteten).

Wie die 29jährige Domratschewa jetzt mitteilte, sei nach zahlreichen Gesprächen mit Ärzten der Entschluß gereift, in der Saison 2015/16 keine Rennen zu bestreiten. „Ich bin der festen Überzeugung, daß es mir mehr nutzt in diesem Winter komplett auszusetzen und dann wieder mit neuer Kraft und Motivation im darauf folgenden Jahr zurück zukommen.“, so Domratschewa.

Domratschewa hatte nach einer Pause und Erholung am Meer bereits wieder mit dem Training für die Saison 2015/16 begonnen, was sich im nach hinein als Fehler herausstellen sollte. „Ich habe nicht auf meinen Körper gehört und er läßt sich auch nicht betrügen“, sagte Domratschewa weiter.

Nach bekannt werden ihrer Krankheit war sei allerdings schon klar gewesen, das die Gesamtweltcupsiegerin des vergangenen Winters ihren Titel nicht verteidigen wird, daß sie nicht alle Rennen absolvieren kann.

Ohne „emotionale und physische Überbelastung“ will die 29jährige Weißrussin in aller Ruhe ihre Krankheit auskurieren und im kommenden Winter wieder ein Art Neustart machen. Aber auch diese Schattenseite hat noch ihr Gutes: So kann sich Domratschewa in ihrer „Zwangspause“ dem witmen, was während der harten Biathlon-Saison zu kurz kommt. Sie hat nun auch Zeit für Theaterbesuche oder einfach nur Spaß am Leben.

Wir wünschen der sympatischen Weißrussin auf ihrem weiteren Genesungsweg alles Gute!

weitere News

Matthias Bischl und Michael Willeitner verabschieden sich vom Biathlonsport

Zwei weitere Athleten verabschieden sich nach der Saison 2017/2018. Matthias Bischl und Michael Willeitner gaben …

Durchsuchung der IBU-Zentrale

Am Dienstag durchsuchte das österreichische Bundeskriminalamt die Geschäftsräume der Internationalen Biathlonunion in Salzburg. Ein Grund …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen