//Google Analytics //Google Adsense
Dienstag , 20 Februar 2018

Darya Domracheva beim Einzel in Östersund nicht zu schlagen!

Östersund (Karl-Heinz Merl) – Die Weißrussin Darya Domracheva gewann im schwedischen Östersund das erste Damenrennen in der Biathlonsaison 2014/15. In einer Zeit von 46:43,60 verwies sie beim 15 km-Einzelbewerb ihre Dauerrivalin der vergangenen Jahre, die Finnin Kaisa Mäkäräinen mit einem Rückstand von +27,9 Sekunden auf Rang zwei. Beide hatten jeweils zwei Schießfehler. Rang drei ging an die Ukrainerin Valj Semerenko, die trotz vier blitz sauberer Schießeinlagen im Ziele einen Rückstand von +38,10 Sekunden hatte.

Vierte wurde Domracheva’s Landsfrau Nadezhda Skardino (+2:04,30/1) vor der Tschechin Veronika Vitkova (+2:09,10/3) als fünfte.

Für die dreifache Goldmedaillengewinnerin von Sotschi war es der 17. Weltcupsieg ihrer Karriere. „Ich hab sehr gut trainiert und hab ein super Team um mich herum, denn alleine kann man solche Ergebnisse nicht erreichen. Ich wollte noch richtig Druck machen, habe aber in der letzten Runde leider einen Sturz gebaut.“, so Domracheva.

Franziska Hildebrand auf Rang sechs!

Nach Erik Lesser bei den Herren hat auch Franziska Hildebrand mit ihrem sechsten Rang (+2:25,70/2) gleich im ersten Rennen der Saison die WM-Norm geschafft. Franziska Hildebrand, die ‚früher‘ – also so vor drei Jahren – in erster Linie von ihrer Schussstärke lebte, beendete heute als die „älteste“ Dame im DSV-Team das Rennen mit der fünftbesten Laufzeit.

Fünf der sechs DSV-Starterinnen beendeten das Rennen mit Weltcuppunkten. Neben den starken sechsten Platz für Franziska Hildebrand stechen besonders die Schießleistungen von Luise Kummer (18.) und Karolin Horchler (24.) heraus, die beide ohne Fehlschuss blieben. Miriam Gössner verpasste mit insgesamt 7 Schießfehlern auf Rang 68 die Weltcuppunkte deutlich. Das war sicherlich nicht das erhoffte Comeback nach ihrer langen Pause. Franziska Preuß als 17. und Vanessa Hinz als 39. Komplettieren das gute deutsche Mannschaftsergebnis.

 

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen