//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 19 September 2018

Biathlon-Weltcup Ruhpolding 2014: Russische Damen gewinnen Staffelwettbewerb vor Deutschland!

Ruhpolding – 30 Mal gastierte bis jetzt der Biathlonzirkus in Ruhpolding. Der Ort ist auf diese Weise von der internationalen Biathlonlandkarte keinesfalls mehr wegzudenken. Jahrein jahraus zieht Ruhpolding viele Fans in die Chiemgau Arena am Zirmberg. Heute wurde der 4 x 6 km-Staffelbewerb der Damen ausgetragen. Dabei gingen insgesamt 21 Nationen an den Start.

Dabei siegte das russische Quartett Glazyrina/Saizewa/Starych/Wiluchina  in einer Gesamtzeit von 1.09.42,2 Stunden vor Deutschland (+6,2) und Norwegen (+16,7). Es war ein sehr spannendes Rennen mit sehr vielen Erlebnissen, die so manche Athletin nicht so schnell vergisst. Auf dem vierten Rang finden wir die ukrainische Staffel (+37,7). Die Französinnen und die Weißrussinnen haben schon mehr als anderthalb Minuten Rückstand auf die russischen Siegerinnen.

Foto: Viessmann-Werke

Der zweite Platz der deutschen Staffel, bestehend aus Franziska Preuß, Evi Sachenbacher-Stehle, Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand (als Ersatz für Andrea Henkel) ist umso erfreulicher, wenn man bedenkt, dass die erst 19-jährige Startläuferin Preuß am Schießstand Nervenflattern bekam, sehr oft nachladen und sogar in die Strafrunde musste. Nach dem ersten Schießen lag das schwarz-rot-goldene Quartett bereits mit knapp 54 Sekunden Rückstand auf dem letzten Platz.

Auch die norwegische Staffel um Schlussläuferin Tora Berger hatte zweimal am Schießstand danebengefeuert. Aber auch die Wikingerinnen kamen fast noch an die Vertreter der zwei führenden Nationen heran und machten diese Staffelentscheidung zu einem jederzeit atemberaubenden Rennen und präsentierten den Biathlonsport von seiner Schokoladenseite. Morgen sind die Männer am Start.

Bericht für biathlon-news.de: Andreas Raffeiner

Ergebnisliste Staffel Damen

 

 

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen