//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Biathlon-Weltcup Ruhpolding 2013: Norwegens Damen gewinnen souverän Staffel!

Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Norwegens Biathlon-Damen dominierten in der Chiemgau-Arena von Ruhpolding vor rund 20.000 Zuschauern bei optimalen äußeren Bedingungen das Staffelrennen der Damen über 4 x 6 km.

In der Besetzung Hilde Fenne, Ann Kristin Flatland Aafedt – die in den Weltcup zurückkehrte, Synnoeve Solemdal und Schlußläuferin Tora Berger, demonstrierten die Wikingerinnen Biathlon in Perfektion und verwiesen das Russische Quartett mit +54,70 Sekunden auf den zweiten Rang. Dritte wurde die Staffel von Tschechien.

 

DSV-Staffel wurde Vierte!

Für die Damenstaffel des Deutschen Skiverbandes reichte es nach dem Podestplatz von Oberhof heute nur zum undankbaren vierten Rang. Startläuferin Nadine Horchler zeigte eine gewohnt solide Leistung und übergab mit rund 40 Sekunden Rückstand auf Miriam Gössner. Die Garmischerin machte sich sofort auf die Verfolgung der Spitzengruppe. Auch am Schießstand zeigte Gössner heute wieder ihr anderes Gesicht, als bei der Verfolgung von Oberhof. Für ihre 10 Treffer benötigte Gössner nur einen Nachlader und so übergab sie als Führende an Tina Bachmann. Schon auf der ersten 2 km-Schleife setzte sich die Norwegerin Solemdal von ihren Konkurrentinnen ab. Tina Bachmann fällt auf den dritten Rang zurück. Nach einem fehlerfreien Liegendschießen mußt Bachmann beim Stehendanschlag kämpfen und benötigt alle drei Nachladepatronen für ihre fünf Scheiben. Das kostet extrem viel Zeit und mit 1:06 Minuten Rückstand auf die führende Tora Berger übergibt sie an Andrea Henkel.

Die in Führung liegende Norwegerin Tora Berger schießt zweimal fehlerfrei und auch die an Position zwei liegende Olga Zaitseva gibt sich am Schießstand keine Blöse. So wird es ein Dreikampf zwischen Tschchien, Italien und Deutschland um Rang drei. Da Andrea Henkel heute nicht in bester Laufform war, konnte Sie zwar noch die vor ihr laufende Italienerin Alexia Runggaldier überholen, doch für die Tschchien Veronika Zvaricova reichte es nicht mehr. Am Ende lag Deutschland knapp hinter Tschechien auf Rang vier.

Für Biathlon-News.de: Karl-Heinz Merl

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen