//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Biathlon-Weltcup Ruhpolding 2013: Miriam Gössner sprintet zum Sieg über 7,5 km!

Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

Mit ihrem dritten Weltcupsieg in dieser Saison, zugleich auch dem dritten ihrer Karriere gewinnt die Garmischerin Miriam Gössner den Sprint über 7,5 km beim Biathlon-Weltcup im oberbbayerischen Ruhpolding. Die 22jährige Staffelweltmeisterin benötigte für die 7,5 km bei nur einer Strafrunde 20:57.20 Minuten. Gössner war im Ziel um 7.10 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Weißrussin Darya Domracheva, die ebenfalls beim Stehendschießen eine Schreibe stehen ließ. Rang drei ging an die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die im Ziel schon einen Rückstand von 17,50 Sekunden auf Gössner hatte.

Das Podest knapp verpaßt die Großbreitenbacherin Andrea Henkel, die trotz zwei fehlerfreier Schießen nach dem vierten Rang in der Staffel nun wieder Vierte wurde. Rang fünf ging an die Französin Marie Dorin Habert, die ebenso wie Andrea Henkel fehlerfrei blieb, jedoch auf der Strecke entscheidende Sekunden verlor.

Tora Berger nicht unter den Top-Ten!

Die im Gesamtweltcup führende Norwegerin Tora Berger hatte heute nicht ihren besten Tag. Nach einem fehlerfreien Liegendschießen zeigte die Wikingerin beim Stehendanschlag ungewohnt Nerven und mußte gar zweimal in die Strafrunde. Im Ziel reichte es für Berger nur zu Rang zwölf. Auch die erfolgsverwöhnten Russinen zeigte heute unerwartete Schwächen. Beste Russin war Olga Zaitseva auf Rang 17.

Weniger gut lief es für die anderen DSV-Starterinnen, wobei Platz 21 und eine fehlerfreie Schießleistung von Franziska Hildebrand aber noch lobend zu erwähnen sind. Nadine Horchler belegte Rang 35, gefolgt von Tina Bachmann auf Rang 38. Rückkehrerin Kathrin Lang kam nach über einjähriger Babypause als 67. ins Ziel.

Für Biathlon-News.de: Karl-Heinz Merl

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen