//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 22 April 2018

Biathlon-Weltcup Pokljuka 2014: Bjoern Ferry gewinnt Massenstart von Pokljuka!

Pokljuka (Karl-Heinz Merl) – Es war ein perfektes Wochenende für den Schweden Bjoern Ferry beim Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka. Nach seinem Sieg im Sprint und dem zweiten Rang in der Verfolgung gewann der 35jährige Bjoern Ferry das zweite Massenstartrennen der Saison in einer Gesamtzeit von 35:19,30 Minuten vor dem Franzosen Martin Fourcade. Dritter wurde der Russe Evgeny Ustyugov. Alle drei blieben ohne Schießfehler.

Rang vier belegte der Norweger Emil Hegle Svendsen, der beim letzten Schießen mit einer Strafrunde sich aus dem Rennen um den Sieg brachte. Fünfter wurde mit Johannes Thignes Boe ein weiterer Norweger.

Bjoern Ferry lief auf der letzten Runde ein taktisch hervorragendes Rennen, attakierte dem vor ihm laufenden Fourcade am letzten Anstieg und knackte so den überragenden Franzosen. Kurios auch, daß ausgerechnet Fourcade während des Rennens dem späteren Sieger Ferry den Stock beschädigte und ihm dann seinen eigenen anbot.

Daniel Böhm verpaßt Podest nur knapp!

Ein starker Daniel Böhm verpaßte als bester DSV-Skijäger das Podest mit Rang acht nur knapp. Nach 19 Treffern verfehlte ausgerechnet der 20. und letzte Schuß das Ziel und so war die Minimal-Chance auf einen Podestplatz für Böhm dahin.  Am Ende hatte Böhm, der in den Tagen zuvor durch eine Erkältung geschwächt wurde, einen Rückstand von 1:05,0 Min. auf Ferry.

Arnd Peiffer wurde mit insgesamt drei Strafrunden 17. während Simon Schempp, der auch gesundheitliche Probleme während der Woche hatte, mit vier Strafrunden nur auf Rang 26 kam. Somit reichte es beim drittletzten Weltcup der Saison bei den Herren nur zu einem Podestplatz durch Arnd Peiffer, der im Sprint guter Dritter wurde.

weitere News

Emil Hegle Svendsen beendet seine Karriere

Nach Ole Einar Björndalen verliert die norwegische Biathlonmannschaft einen weiteren Star. Auch Emil Hegle Svendsen …

Kein Comeback von Gabriela Koukalová in der nächsten Saison

Gabriela Koukalová wird auch in der nächsten Saison im Biathlonweltcup fehlen. „In diesem Moment kann ich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen