//Google Analytics //Google Adsense
Mittwoch , 21 Februar 2018

Biathlon-Weltcup Östersund 2012: Norwegerin Tora Berger gewinnt 15 km Einzelrennen in Östersund!

Die 31jährige Norwegerin Tora Berger, eine der ewigen Rivalinnen der zurückgetretenen Magdalena Neuner, zeigte gleich beim ersten Weltcup-Rennen der Saison, daß sie auch in diesem Jahr wieder zu den Topfavoritinnen auf den Gesamtweltcup zählt. Tora Berger feiert ihren 22. Weltcupsieg zum Auftakt der neuen Saison. Die 31-Jährige präsentiert sich in guter Form, besonders am Schießstand war sie eine Klasse für sich. Das musste auch Darya Domracheva anerkennen, die zwar etwas schneller war, die zwei Fehler auf der Strecke aber nicht kompensieren konnte. Die Weißrussin kam auf den zweiten Rang.

Ebenfalls fehlerfrei am Schießstand blieb die drittplatzierte Russin Glazyrina, die aber in der Loipe heute nicht zu den besten zählte.

Für eine Überraschung sorgte – wie schon gestern Erik Lesser – die Schweizerin Selina Gasparin. Trotz zwei Schießfehler verfehlt die Schweizerin als vierte nur knapp das Podest. Rang fünf ging an die Russin Olga Vilukhina, vor der starken Polin Krystyna Palka.

Andrea Henkel als beste Deutsche auf Rang acht!

Leider wurde es im ersten Rennen nach dem Abschied von Magdalena Neuner nichts mit einem erhofften Podestplatz. Andrea Henkel wird als beste DSV-Starterin Achte. Miriam Gössner war zwar schnell unterwegs, mit vier Strafminuten reichte es allerdings nur zum elften Platz. Auch der 14. Platz von Franziska Hildebrand ist im grünen Bereich. Dahinter muss man dann in der Ergebnisliste schon ein wenig suchen. Tina Bachmann mit als 37. zumindest ein paar Weltcuppunkte mit. Nadine Horchler (45.) und Maren Hammerschmidt (74.) fallen dahinter etwas ab.

Für Biathlon-News.de: Karl-Heinz Merl

 

weitere News

Zweites Olympia-Gold für Dahlmeier – Deutsche Mannschaft erneut stark

Was sind das für goldene Tage für Biathletin Laura Dahlmeier! Da gewann sie erst am …

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen