//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 18 Februar 2018

Biathlon-Weltcup Oslo 2014: Anastasia Kuzmina gewinnt letztes Verfolgungsrennen der Saison!

Oslo (Karl-Heinz Merl) – Das letzte Verfolgungsrennen der Biathlon-Saison 2013/14 geht an die Anastasia Kuzmina. Die 29jährige Slowakin siegte in einer Gesamtzeit von 30:29,10 Minuten mit insgesamt zwei Strafrunden vor der Norwegerin Tora Berger. Rang drei ging an die Russin Olga Vilukhina. Rang vier belegte die Finnin Kaisa Mäkäräinen vor Darya Domracheva. Die Weißrussin, die am Donnerstag noch souverän den Sprint gewonnen hatte, leistete sich bei den zwei Stehendschießen jeweils drei Strafrunden. Dank einer überragenden läuferischen Leistung reichte es für Domracheva noch zu Rang sechs. Für Anastasia Kuzmina war es der ingesamt fünfte Weltcupsieg ihrer Karriere.

Tora Berger zieht im Kampf um den Gesamtweltcup durch ihren zweiten Rang wieder an Kaisa Mäkäräinen vorbei, alles entscheidet sich erst beim letzten Rennen der Saison.

Deutsche Damen schlagen sich nicht schlecht!

Beim letzten Verfolgungsrennen der Saison haben sich auch die deutschen Damen ordentlich geschlagen. Beste DSV-Skijägerin war die Partenkirchnerin Laura Dahlmeier. Die 20jährige wurde trotz zwei Strafrunden gute Elfte. Andrea Henkel, die als Einzige unter den Top-12 ohne Schießfehler blieb, konnte am Ende einer kräftezehrenden Saison läuferisch nicht mehr ganz mithalten und wurde 12. Für Andrea Henkel dennoch ein riesen Sprung von Rang 31 bis auf Rang 12. Vanessa Hinz kam auf Rang 21 und Franziska Preuß wurde 25. Einen riesen Sprung nach vorne machte auch Franziska Hildebrand, die sich von Startplatz 54 aus um 24 Ränge auf Platz 30 vorkämpfte.

Nadine Horchler sowie die beiden Juniorinnen Annika Knoll und Luise Kummer hatten als 62., 66. und 82. des Sprints die Qualifikation für den Verfolger verpasst.

weitere News

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Vorfreude auf Olympia 2018 in PyeongChang

Lange wurden sie herbeigesehnt, jetzt stehen sie endlich vor der Tür – die Olympischen Winterspiele …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen