//Google Analytics //Google Adsense
Samstag , 22 September 2018

Biathlon-Weltcup Oslo 2013: Tora Berger (NOR) und Martin Fourcade (FRA) dominieren Verfolgungsrennen am Holmenkollen!

Tora Berger – Abbildung: Viessmann Werke

Nicht zu stoppen war auch beim Verfolgungsrennen der Damen über 10 km am traditionsreichen Holmenkollen von Olso die Norwegerin Tora Berger. Trotz vier Schießfehler lag die Norwegerin im Ziel 31,2 Sekunden vor der zweitplatzierten Französin Marie Dorin Habert, die zweimal in die Strafrunde mußte. Dritte wurde Anastasia Kuzmina aus der Slowakei.

Bei schwierigen Bedingungen wurde Tora Berger einmal mehr ihrer Ausnahmestellung in dieser Saison gerecht. Sie durfte sich später bei der Siegerinnenehrung das Küsschen von König Harald abholen. Ganz nebenbei hat sie nun auch schon die Kleine Kristallkugel in der Disziplinwertung in der Tasche. Auch der Gesamtweltcup ist der Norwegerin kaum mehr zu nehmen.

Die fünf DSV-Damen mußten zusammen gleich 31 Mal in die Strafrunde. Das waren einige Extrameter zu viel, um sich in der Tageswertung auf die vorderen Plätze zu verbessern. Als beste Deutsche belegte Andrea Henkel den neunten Rang. Junioren-Weltmeisterin Laura Dahlmeier belegte unmittelbar hinter der 35jährigen aus Großbreitenbach den zehnten Rang und schaffte damit den Sprung ins Massenstartrennen. Franziska Hildebrand kämpfte sich von Rang 27 auf den 15. Rang nach vorne. Evi Sachenbacher-Stehle und Nadine Horchler kamen auf die Ränge 29 und 31.

Die 22-jährige Garmischerin Miriam Gössner verzichtete auf einen Start um sich für den Massenstart zu schonen. Weltmeisterin Olena Pidhrushna gab nach zu vielen Schießfehlern daß Rennen sogar auf.

Martin Fourcade gewinnt souverän und sichert sich kleine Kristallkugel!

Abbildung: Viessmann-Werke

Nach drei norwegischen Siegen am Holmenkollen ging das vierte Rennen an einen Franzosen. Martin Fourcade ließ im Verfolgungsrennen über 12,5 km nur wenig Spannung aufkommen und führte das Feld spätestens nach dem zweiten Schießen mit deutlichem Vorsprung an. Der Führende im Gesamtweltcup gewann trotz zwei Strafrunden vor dem Norweger Tarjei Boe (+27,7 Sek./3) und dem jungen Russen Alexandr Logiov (+35,5 Sek./3). Der Franzose hat nun vor dem letzten Verfolger in Khanty-Mansiysk bereits die Kleine Kristallkugel sicher.

Arnd Peiffer verfehlt Podest nur ganz knapp!

Arnd Peiffer muss in dieser Saison weiter auf seinen ersten Podestplatz warten. Er wurde wie schon zum Saisonauftakt in Östersund mit einem Rückstand von +47,4 Sekunden bei zwei Strafrunden Vierter. Hinter Peiffer blieb die DSV-Bilanz durchwachsen. Florian Graf (16.) und Andreas Birnbacher (23.) verbessern sich gegenüber ihren Startplätzen. Erik Lesser und Daniel Böhm verlieren hingegen etliche Ränge, sammeln als 39. und 40. so gerade noch Weltcuppunkte.

Für Biathlon-News.de: Karl-Heinz Merl

weitere News

Biathlon-WM 2023 in Oberhof!

Oberhof hat es geschafft. Die Bewerbung um die Biathlon-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Der Kongress der …

Johannes Kühn und Karolin Horchler sind die Deutschen Meister im Sprint

Ein überraschendes Endergebnis im 10 Kilometer Sprint von Altenberg. Johannes Kühn gewinnt das Rennen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen