//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 23 April 2018

Biathlon-Weltcup Oberhof: Norwegischer Doppelsieg im Massenstart der Damen!

Tora Berger gelingt der erste Saisonsieg beim abschließenden Massenstartrennen in Oberhof. Nur ein Schießfehler im ersten Anschlag und die drittbeste Laufzeit legten den Grundstein für diesen Sieg.

Die Plätze zwei und drei entschieden sich im Zielsprint, den Synnoeve Solemdal für sich entscheiden konnte. Solemdal ging mit einem Vorsprung von 20 Sekunden vor Darya Domracheva auf die Schlussrunde. Domracheva knabberte Sekunde um Sekunde ab. Auf der langen Zielgeraden konnte sie sich noch an die Norwegerin heran schieben, schaffte es aber nicht mehr an ihr vorbei zu gehen. Die beiden trennen im Ziel nur 0,3 Sekunden. Solemdal die fehlerfrei blieb belegt damit Platz 2, 17,5 Sekunden hinter ihrer Landsfrau Tora Berger. Darya Domracheva unterliefen heute zwei Schießfehler.

Andrea Henkel’s emotionaler Abschied von Oberhof!

Für die 36jährige Andrea Henkel war es das letzte Biathlon-Rennen ihrer aktiven Karriere in der Rennsteig-Arena. Die Fans zogen ein großes Banner mit der Aufschrift „DANKE ANDREA“ auf und bei jeder Runde wurde die Großbreitenbacherin frenetisch gefeiert.

Foto: Viessmann-Werke

Und fast hätte es auch noch mit dem Sprung auf’s Podest geklappt. Nach einer Strafrunde beim ersten Liegendschießen rollte sie das Feld von hinten auf und am Ende stand ein hervorragender 4. Rang mit einem Rückstand von 39,9 Sekunden in den Ergebnislisten. „Ich bin überglücklich und sehr zufrieden mit dem heutigen Wettkampf. Es ist das beste Ergebnis in dieser Saison und ich denke, dass eine gewisse Tendenz zu erkennen ist“, so Henkel im Interview.

Franziska Hildebrand, die ebenfalls nur einmal in die Strafrunde musste, belegt mit einem Rückstand von 1:29,8 Minuten Platz 10. Laura Dahlmeier und Franziska Preuss vergaben jeweils beim letzten Schießen eine bessere Platzierung. Beide lagen bis dahin sehr gut im Rennen. Dahlmeier musste zweimal in die Runde und Preuss sogar dreimal. Am Ende reichte es nur für die Plätze 19 und 21.

Evi Sachenbacher-Stehle konnte heute ihre sehr guten Platzierungen der letzten beiden Rennen nicht bestätigen. Bei ihrem ersten Massenstart der Karriere gelang ihr nur Platz 22. Beim ersten Anschlag musste sie gleich 3 Strafrunden absolvieren und beim 3. nochmals zwei.

weitere News

Umstrukturierung des deutschen Trainerteams bekanntgegeben

Nach der Cheftrainer-Klausur des Deutschen Skiverbandes in Bad Hindelang hat die Sportführung des DSV heute …

Emil Hegle Svendsen beendet seine Karriere

Nach Ole Einar Björndalen verliert die norwegische Biathlonmannschaft einen weiteren Star. Auch Emil Hegle Svendsen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen