//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Biathlon-Weltcup Oberhof 2014: 3.000 Kubikmeter Schnee sollen für Weltcup-Euphorie sorgen!

Oberhof: Wie die WSRO-Skisport GmbH nach enger Rücksprache mit der Internationalen Biathlon-Union (IBU) bestätigt, ist die Durchführung des Oberhofer Biathlon-Weltcups gesichert. Somit kann der E.ON IBU Weltcup Biathlon vom 2. bis 5. Januar 2014 planmäßig durchgeführt. Für den Biathlon-Weltcup sowie die zu vor stattfindende Tour de Ski der Langläufer wird derzeit alles getan, um bestmögliche Bedingungen für die Sportler, Betreuer und Zuschauer zu schaffen.

Hunderte Helfer bergen Naturschnee im Thüringer Wald!

Rund 3.000 Kubikmeter Schnee haben Hunderte Helfer am zurück liegenden Wochenende in den Kammlagen des Thüringer Waldes geborgen, um die Durchführung der beiden Oberhofer Wintersport-Weltcups abzusichern.

Vereine, Helfer, Trainingsgruppen, Unternehmen und Verwaltungen waren von Neustadt bis Großbreitenbach, von Schmiedefeld bis Scheibe-Alsbach, von Steinheid bis Rotterode und von Steinbach-Hallenberg bis Ober- und Unterschönau im Einsatz, um das wertvolle Gut mit Schaufeln auf Lastwagen zu schaufeln. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – ein gigantischer weißer Berg aus Naturschnee, der bis zu seiner Verwendung auf den Weltcup-Strecken in der Oberhofer DKB-Skisport-HALLE zwischen gelagert wird.

Mit der Schneebergungs-Aktion, die in der bisherigen Weltcup-Geschichte Oberhofs einmalig ist, wurde deutlich, wie wichtig die hochkarätigen Wintersportwettkämpfe für eine ganze Region sind. Die gewaltige Solidaritätswelle, die seit dem Aufruf der Organisatoren von der WSRO-Skisport GmbH durch den Thüringer Wald rollt, „war für uns in diesem Ausmaß nicht nur überraschend, sondern zeigt in ihrem Resultat auch, was möglich ist, wenn viele Menschen an einem gemeinsamen Ziel arbeiten“, sagt Christoper Gellert, der OK-Chef der Oberhofer Weltcups. „Ich bedanke mich deshalb schon jetzt bei allen Helfern für ihr zusätzliches Engagement und ihren Einsatz. Nun liegt es an den Zuschauern, dass sie mit ihrem Besuch der Tour de Ski und des Biathlon-Weltcups unsere vielfältigen Bemühungen honorieren“. Auch heute und morgen sind Helfer rund um Oberhof unterwegs, um weiter Schnee zu bergen.

Text und Foto: WSRO-Skisport GmbH

 

 

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen