//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Biathlon-Weltcup in Östersund 2012: Martin Fourcade gewinnt Verfolgung von Östersund!

Spannender kann ein Verfolgungsrennen im Biathlon eigentlich gar nicht sein. Das erste Verfolgungsrennen der Biathlonsaison 2012/13 wurde erst auf er Zielgerade entschieden. Dank des besseren Schlußspurts gewann der französische Gesamtweltcupsieger des Jahres 2012, Martin Fourcade, vor Andy Birnbacher und dem Russen Anton Shipulin. Knapp das Podium verpaßte Arnd Peiffer als Vierter, für den Norweger Emil Hegle Svendsen blieb nur noch Rang fünf.

Es war ein Verfolgungsrennen über 12,5 km im eisigen Östersund, daß an Spannung kaum zu überbieten war. Bis zum letzten Schießen lag der Russe Evgeny Ustyugov in Führung. Doch dann leistete er sich zwei Strafrunden. Das war die Chance für die Verfolger. Während Andy Birnbacher, Arnd Peiffer, Martin Fourcade und Anton Shipulin alle fünf Scheiben trafen, mußte Emi Hegle Svendsen ebenfalls einmal in die Strafrunde. Birnbacher und Fourcade gingen gemeinsam auf die letzten 2.5 km, Peiffer folgte kurz dahinter. Beide belauterten sich auf der Schlußrunde und so konnte sich keiner entscheidend vom anderen absetzen. Andreas Birnbacher will auf der Schlussgeraden noch einmal angreifen, aber Martin Fourcade konnte  den Konter abwehren und gewinnt das erste Verfolgungsrennen der Saison. Martin Fourcade feiert im dritten Rennen der Saison bereits seinen zweiten Saisonsieg und nimmt damit das Gelbe Trikot des Weltcupführenden mit zum zweiten Weltcup nach Hochfilzen.

Nicht minder spannend war auch das Duell um den dritten Rang. Der Russe Anton Shipulin setzte sich im Zielsprint gegen den Deutschen Arnd Peiffer und Emil Hegle Svendsen aus Norwegen durch. Sicherlich etwas enttäuscht werden die Norweger nach Hochfilzen weitereisen. Die Skandinavier blieben bei den Herren in den drei Rennen ohne jeden Podestplatz.

Die DSV-Herren befinden sich in guter Frühform. Nach Erik Lesser im Einzel kommt heute nun Andreas Birnbacher auf Podest, zum Sieg fehlte am Ende weniger als eine Sekunde. Arnd Peiffer als Vierter, Erik Lesser als 13., Simon Schempp als 20. und Florian Graf als 22. komplettieren wieder ein sehr gutes deutsches Ergebnis.

Für Biathlon-News.de: Karl-Heinz Merl

 

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen