//Google Analytics //Google Adsense
Donnerstag , 21 Juni 2018

Biathlon-Weltcup Hochfilzen 2013: Martin Fourcade gewinnt sein erstes Weltcup-Rennen in Hochfilzen!

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Das Pillerseetal präsentierte sich zum abschließenden Verfolgungsrennen der Herren über 12.5 km von seiner besten Seite. Strahlender Sonnenschein, kaum Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Lars Berger als erster gestartet konnte bis zum dritten Schießen in Führung bleiben, dann jedoch kam sein schwächerer der Stehendanschlag. Berger musste zwei Strafrunden in Kauf nehmen, Fourcade mit nur einem Fehlschuss übernahm die Führung und behauptete dies bis in Ziel. Im letzten Anschlag blieb der Franzose wieder ohne Fehler und gewinnt im Ziel mit einer Gesamtzeit von 32:43.3. Lars Berg wird nach drei weiteren Fehlern im letzten Anschlag am Ende 14.

7.7 Sekunden hinter Fourcade platziert sich der Norweger Emil Hegle Svendsen. Svendsen ebenfalls mit nur einem Fehlschuss im dritten Anschlag konnte sich von Platz 7 gestartet ein tolles Ergebnis erarbeiten. Das Podest komplettiert Tarjei Boe, mit je einem Fehler im ersten und im dritten Anschlag liegt der Norweger im Ziel 17.6 Sekunden hinter Fourcade.

Der Russe Evgeny Ustyugov mit weißer Wester am Schießstand konnte sich von Platz 17 gestartet bis auf Platz vier vorarbeiten. Der fünfte Rang geht an einen weiteren Norweger, Altmeister Ole Einar Bjoerndalen mit insgesamt drei Strafrunden im Ziel 21.2 Sekunden hinter Martin Fourcade.

Treffsichere Deutschen Herren mit gutem Mannschaftsergebnis

Bester Deutscher in der heutigen Verfolgung wurde Simon Schmepp. Der letzte Schuss verhinderte den Sprung aufs Podest. Schmepp bis dahin ohne Strafrunde verschoss den allerletzten Schuss, musste in die Strafrunde abbiegen die die Konkurrenten ziehen lassen. Im Ziel ein ein guter Sechster Platz mit einem Rückstand von 28.9 Sekunden.

Arnd Peiffer im ersten Liegendanschlag mit zwei Fehlern blieb ansonsten fehlerfrei und platziert sich am Ende auf einem gutem 11 Platz. Daniel Böhm blieb abermals am Schießstand ohne einen einzigen Fehlschuss, im Ziel Rang 13. Andreas Birnbacher verbessert sich von Startplatz 33 auf Rang 15 mit einem Fehler im ersten Liegendanschlag.

Einzig Florian Graf musste am Schießstand etwas Federn lassen, insgesamt vier Fehler und somit vier Strafrunden bescheren Ihm am Ende immerhin noch Platz 20.

Erik Lesser konnte sich mit seinem 73 Platz im Sprint nicht für die Verfolgung qualifizieren und hat heute an einem Langlaufrennen teilgenommen.

Simon Schempp – Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

 

weitere News

Das sind die Neuen im deutschen Trainerteam

Bei den deutschen Biathleten drehte sich nach der olympischen Saison das Trainerkarussell. Der DSV überraschte …

Fanclubsteckbrief: 1. Simon-Schempp-Fanclub

„1. Simon-Schempp-Fanclub“   Gründung: 2. März 2012 Mitglieder: 120 Weltcups: Oberhof, Ruhpolding, Antholz, Pokljuka, Nové …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen