//Google Analytics //Google Adsense
Montag , 19 Februar 2018

Biathlon-Weltcup Antholz 2014: Französin Bescond gewinnt Biathlon-Sprintentscheidung der Damen – Andrea Henkel wird Zweite!

Foto: Christian Einecke, www.cepix.de

(Antholz / Andreas Raffeiner) – Vom 16. bis zum 19. Januar 2014 gastiert die Biathlonelite im Südtiroler Antholz. Seit Jahrzehnten ist der Ort im Pustertal nicht mehr von der internationalen Biathlonkarte wegzudenken. Heute bestritten die Damen ihr erstes Rennen, genauer gesagt stand die Sprintentscheidung auf dem Programm.

Es gewann die 26-jährige Französin Anais Bescond in einer Zeit von 20.30,2 (1 Strafrunde) vor der fehlerfreien Andrea Henkel, die schon 6,7 Sekunden hinter der Siegerin ins Ziel kam. Dritte wurde die Weißrussin Darja Domratscheva (+10,0/2). Als Vierte kam die US-Amerikanerin Susan Dunklee (+10,7/0) ins Ziel. An der fünften Stelle klassierte sich die Russin Yana Romanowa (+10,5/1). Die norwegische Weltklasse-Skijägerin kam sieben Zehntel später ins Ziel, verzeichnete jedoch eine Strafrunde. Alles in allem kann man sagen, dass die heutige Sprintentscheidung der Damen eine sehr spannende Entscheidung war, zumal ja die ersten Sechs in der Endwertung nur durch zwölf Sekunden getrennt war.

Andrea Henkel sorgt für ersten Einzelpodestplatz der Saison!

Rechtzeitig vor den Olympischen Spielen scheint Andrea Henkel in ihrer letzten Saison in Topform zu kommen. Die 36jährige Großbreitenbacherin, die am Ende der Saison ihre aktive Laufbahn als Biathletin beenden wird, zeigte ihre aufsteigende Form und blieb am Schießstand fehlerfrei. „Ich habe mich in Antholz immer sehr wohl gefühlt und gute Leistungen  gezeigt. Ich bin froh, daß ich jetzt weiß, dass ich es doch noch kann.“, so Henkel.

Zweitbeste Deutsche war Franziska Preuß (+18,9/1). Die DSV-Athletin beendete das heutige Rennen auf Position sieben. Die Weißrussin Nadeshda Skardino, die Finnin mit ihrem als Zungenbrecher getarnten Nachnamen (Mäkäräinen, Anm. d. R.) und die Russin Olga Wiluchina rundeten die Top-10 ab. Die weiteren Deutschen landeten im abgeschlagenen Feld. So konnte Jungstar Laura Dahlmeier mit Platz 21 noch aufhorchen lassen. Franziska Hildebrand als 39. Hatte schon bessere Tage zu verzeichnen. Und Vanessa Hinz und Evi Sachenbacher-Stehle auf den Positionen 50 und 73 können ein ähnliches Lied wie Hildebrand singen.

Beste Südtirolerin vor einheimischer Kulisse war Dorothea Wierer auf Rang 26. Sie schoss zweimal daneben und hatte am Ende 1.06,7 Minuten Rückstand auf Bescond; Michela Ponza wurde 32.

Die Schweizer Gasparin-Schwestern verbuchten unterschiedliche Ergebnisse. So landete Selina mit knapp 48 Sekunden Rückstand auf Rang 19, Elisa und Aita hatten mit der Entscheidung nichts zu tun und kamen demzufolge nur auf den Plätzen 61 und 89. Die Österreicherinnen Lisa Theresa  Hauser bzw. Katharina Innerhofer belegten die Positionen 37 bzw. 80.
Besonderes Pech hatte die Weltcup-Führende Gabriela Soukalova. So machte ihr das Gewehr große Probleme, zumal es beim Repetieren klemmte. So schoss die Tschechin vier Fahrkarten und landete heute weit hinten im geschlagenen Feld. Nichtsdestotrotz können die Rennen im Südtiroler Antholz im Zeichen der Olympiageneralprobe gesehen werden. Nach dem Zwischenstopp in Südtirol gibt es keine Weltcuprennen mehr bis Sotschi. Und so ganz nebenbei entspricht der gegenwärtige Weltcuport Antholz auch der Höhenlage in Sotschi. Demzufolge motiviert sind die ganzen Athleten.

http://www.druckservice24.com/

weitere News

Arnd Peiffer siegt im olympischen Sprint, Favoriten patzen am Schießstand

Bei eisigen Bedingungen begaben sich 87 Starter auf die anspruchsvolle 10-km-Runde von Pyeongchang, darunter die …

Olympia-Sprint der Damen: Laura Dahlmeier holt Gold vor Marte Olsbu und Veronika Vitkova

Laura Dahlmeier hat sich ihren Traum einer olympischen Medaille bereits im ersten Rennen erfüllt und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen