//Google Analytics //Google Adsense
Freitag , 19 Oktober 2018

Biathlon-Saison 2018/19: Viel Altbewährtes und reichlich Neues

Wenn der Biathlon-Fan in diesen Tagen auf den Weltcup-Kalender der Saison 2018/19 schaut, wird er feststellen, dass es gegenüber den vergangenen Jahren einiges Neues und trotzdem viel Altbewährtes zu bestaunen und diskutieren gibt.

Saisonstart im slowenischen Pokljuka!

War man es doch seit der Saison 2005/06 gewöhnt, dass der Auftakt in die Biathlon-Saison im schwedischen Östersund stattfindet, außer 2008, als dort die Weltmeisterschaften ausgetragen wurden, so startet die kommende Saison am 2. Dezember 2018 im slowenischen Pokljuka mit dem gemischten Staffeln, gefolgt von den Einzelwettbewerben, den Sprints sowie den ersten Verfolgungsrennen der Saison. Eine weitere Besonderheit in Pokljuka ist die Tatsache, dass alle Wettkämpfe unter Tageslicht stattfinden und nicht – wie in Östersund – unter Flutlicht gelaufen werden.

Foto: www.biathlon-pokljuka.com

 

Für den Weltcup-Zirkus geht es von Slowenien aus weiter in Richtung Österreich nach Hochfilzen, einem der traditionsreichsten Veranstaltungsorte im Weltcup überhaupt. In Hochfilzen finden die Wettbewerbe nicht wie gewohnt an drei Tagen (Freitag, Samstag, Sonntag), sondern in diesem Jahr zum ersten Mal an vier Wettkampftagen statt. Bereits am Donnerstag, den 13.12.2018 beginnt der Weltcup mit dem Sprint der Damen und endet am 16.12. mit den Staffelentscheidungen.

Der erste Weltcup-Block endet dann wenige Tage vor Weihnachten in der Vysočina Arena im tschechischen Nove Mesto na Moravě, wo vor zwei Jahren über 100.000 Fans zu den Wettbewerben kamen. Auch in diesem Jahr wird vom 20.12. bis 23.12. wieder ein ähnlicher Fanansturm erwartet, der die lokalen und internationalen Biathlonstars unter ohrenbetäubendem Lärm anfeuern wird.

Januar – der Monat der Tradition!

Der Terminkalender im Januar sieht genauso aus, wie in jedem Jahr, abgesehen von den Jahren, in denen Oberhof, Ruhpolding oder Antholz Gastgeber der IBU-Weltmeisterschaften war. Traditionell starten die Biathleten in Oberhof ins neue Jahr. Vom 10.01. bis 13.01.2019 werden ein Sprint, eine Verfolgung und die Staffeln zum Start in den zweiten Weltcupblock absolviert. Vom Thüringer Wald aus geht es dann weiter Richtung Oberbayern in die Chiemgau-Arena nach Ruhpolding, wo vom 16.01. bis 20.01.2019 jeweils ein Sprint, eine Staffel und ein Massenstart für Damen und Herren auf dem Wettkampfprogramm stehen. Zum Abschluss der zweiten Dekade reist der Biathlon-Tross dann weiter ins Antholzer Tal, wo im Jahre 2020 die Weltmeisterschaft stattfinden wird. Eingebettet in die spektakuläre Bergwelt der Dolomiten findet in der Südtirol-Arena vom 24.01. bis 27.01.2019 die Generalprobe für die anstehende WM statt.

Foto: Karl-Heinz Merl, TV-Sport.de

Sprung über den großen Teich!

Die größten Veränderungen im Weltcup-Kalender 2018/19 verbirgt der Monat Februar 2019, wenn der Weltcup-Zirkus den Atlantik überquert und Stop in Nordamerika macht.

Im Canmore Nordic Center, im Schatten der Rocky Mountains, werden die Athleten vom 07.02. bis 10.02.2019 olympisches Flair vergangener Tage schnuppern, fanden doch in Canmore die Biathlon-Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele 1988 in Calgary statt. Es waren auch die letzten Olympischen Winterspiele, bei welchen im Biathlon nur Männern an den Start gehen durften.

Der nächste Halt für den Biathlon-Tross ist Soldier Hollow, ein nordisches Wintersportgebiet im amerikanischen Bundesstaat Utah. Während der Olympischen Winterspiele 2002 von Salt Lake City wurden in Soldier Hollow u.a. Biathlonwettbewerbe ausgetragen. In ungewohnter Höhenlage von 1.700 – 1.800 m werden auf den Strecken im Trainingszentrum der US-Biathleten vom 14.02. bis 17.02.2019 jeweils ein Sprint- und Massenstartrennen absolviert. Den Abschluß der Übersee-Rennen bilden eine Single-Mixed- und eine Mixedstaffel.

Foto: Andrei Ivanov

WM Östersund 2019: Single-Mixed-Staffel feiert Premiere

Wenn im März die Tage länger werden und sich langsam der Frühling ankündigt, finden vom 7. bis 17. März 2019 in Östersund zum zweiten Mal die IBU-Weltmeisterschaften statt. Eine Premiere bei dieser WM feiert die Single-Mixed-Staffel. Seit 2015 wurde dieser neue Wettbewerb im Rahmen des Weltcups getestet. Mit großer Spannung wird nun erwartet, wer sich von den Top-Stars als erster Sieger in die WM-Geschichtsbücher eintragen wird.

Weltcup-Finale am Holmenkollen!

Unter den Augen von König Harald V. von Norwegen endet die Biathlon-Saison 2018/19 am traditionsreichsten Ort des nordischen Skisports, am Holmenkollen von Oslo. Vom 21. bis 24. März 2019 wird im Schatten der mächtigen Skisprungschanzen die letzten Weltcuppunkte. Wie immer, schließt die Saison mit einem Sprint, der Verfolgung und dem abschließenden Massenstart, bevor zum Abschluss einer langen und kräftezehrenden Saison die Kristallkugeln vergeben werden.

Nach dem Abschied zahlreicher großer Biathletinnen und Biathleten zum Ende der letzten Saison, darf man gespannt sein, ob Martin Fourcades scheinbar unaufhaltsamer Siegeszug weitergeht und welche Namen der Athleten es sein werden, die diese großen Kristallkugeln mit nach Hause nehmen?

Wir bleiben dran …

Biathlon-Stadion am Holmenkollen von Oslo – Foto: Michel van Balkum

weitere News

Deutsche Meisterschaften 2018: Staffeltitel gehen an Bayern und Thüringen

Zum Abschluß der Deutschen Meisterschaften 2018 standen in der DKB-Arena in Oberhof die Staffelentscheidungen der …

Karolin Horchler holt erneuten DM-Titel – Sieg für Philipp Horn

Bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof ging heute das erste Biathlon-Rennen über die Bühne. Gestartet …

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen