//Google Analytics //Google Adsense
Sonntag , 22 April 2018

Biathlon auf Schalke auf Samstag, 27. Dezember 2014 vorverlegt!

Die Gewinner der World Team Challenge 2013 – Foto: Karsten Rabas

Gelsenkirchen – Der Vorverkauf läuft bereits seit vier Wochen auf vollen Touren. Rund 8.000 Biathlonfans haben sich ihre Tickets schon gesichert! Acht Monate noch bis zum ultimativen Wintersport-Highlight der Region Rhein-Ruhr: Und schon jetzt ist die Biathlon World Team-Challenge 2014 im Fokus der großen Wintersportverbände und internationalen TV-Sender. Weil die Organisatoren der Vierschanzentournee jetzt den Auftakt in Oberstdorf auf den Sonntag, 28. Dezember, verlegt haben, würde nun die Live TV-Übertragung dieser beiden Mega-Events durch einerseits ARD und andererseits ZDF kollidieren. In Absprache mit der International Ski Federation (FIS), der International Biathlon Union (IBU), dem Deutschen Ski Verband (DSV) sowie der ARD und dem ZDF hat sich die FC Schalke 04 Arena Management GmbH bereit erklärt, den neuen „Ersatztermin“ im Sinne der avisierten gut sechs Millionen TV-Zuschauer beim ZDF anzunehmen.

Moritz Beckers-Schwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der S04 Arena Management GmbH, sieht die Terminverschiebung mit einem weinenden und einem lachenden Auge: „Zunächst waren und sind wir alles andere als erfreut, denn unsere Planungen laufen seit Wochen bereits auf vollen Touren. Jede Programmänderung kostet uns schon jetzt nicht nur viel Zeit, sondern noch mehr bares Geld, weil wir die Öffentlichkeit und alle Ticketbesitzer informieren und natürlich organisatorisch umdisponieren müssen“. Dass die Biathlon World Team Challenge im „verflixten“ dreizehnten Jahr dadurch Schaden nehmen könnte, sieht der Veranstaltungsleiter auf Schalke nicht. „Unser Event hat es inzwischen geschafft, bei der Planung der weltweit größten Wintersportveranstaltungen in die geistigen Laufwege aller relevanten Wintersport-Entscheider zu gelangen. Das sehen wir als eine Bestätigung unserer guten Arbeit und als großes Kompliment! Wir gehen weiterhin davon aus, dass nun am Samstag, 27. Dezember 2014, „die Hütte“ mit gut 50.000 Biathlon-Fans voll ist. Und wahrscheinlich ist ja auch der Samstag ein besserer Veranstaltungstag als der Sonntag…“.

Hintergrund für den notgedrungen neuen Termin der R(H)EINPOWER Biathlon WTC 2014 ist die kurzfristige Verschiebung des Auftakts beim Vierschanzenspringen in Oberstdorf, das diesmal von der ARD übertragen wird. Um gegenseitige Konkurrenz bei der Live-Übertragung zu vermeiden, schlug das ZDF in Abstimmung mit der ARD und allen relevanten Verbänden die Verschiebung der Biathlon WTC auf Schalke vor.

Herbert Fritzenwenger, Chef-Organisator des „Biathlon-Feiertags“ auf Schalke, sieht keine negativen Auswirkungen für seine Aufgaben: „Alle Beteiligten und insbesondere die Fans können sich hundertprozentig darauf verlassen, dass wir auch diesmal die Crème de la Crème  der Biathlon-Elite im Starterfeld präsentieren werden. Die Verschiebung um einen Tag nach vorn hat weder Auswirkungen auf die Trainingslager, noch die Weltcup-Verpflichtungen der Athleten. Alle Vorverträge haben weiter Gültigkeit!“.

Bereits im Frühsommer will Fritzenwenger die ersten Top-Stars für Biathlon WTC die Dreizehnte präsentieren.

Alle bisher für den 28. Dezember gekauften Tickets haben selbstverständlich Gültigkeit für den 27. Dezember. Und wer leider am neu angesetzten Termin keine Zeit hat und sein Ticket umtauschen möchte? Kein Problem, einfach zurückschicken an:

FC Schalke 04 Arena Management GmbH
Kundenservice
Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
oder Anruf über das TicketTelefon 01806-15 08 10
(0,20 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk maximal 0,60 Euro/Anruf)
Mo. – Fr. von 9.00 – 17.00 Uhr, Sa. von 9.00 – 14.00 Uhr

Rückfragen, Stornierungen oder Rückgaben können auch per E-Mail erfolgen:
kundenservice@schalke04.de

Soweit möglich werden alle bisherigen Ticketkäufer seitens der FC Schalke 04 Arena Management GmbH kontaktiert und auf die Terminverschiebung zusammen mit dem Rücknahmeangebot hingewiesen.

Quelle: www.biathlon-aufschalke.de

 

weitere News

Emil Hegle Svendsen beendet seine Karriere

Nach Ole Einar Björndalen verliert die norwegische Biathlonmannschaft einen weiteren Star. Auch Emil Hegle Svendsen …

Kein Comeback von Gabriela Koukalová in der nächsten Saison

Gabriela Koukalová wird auch in der nächsten Saison im Biathlonweltcup fehlen. „In diesem Moment kann ich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Dritte weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen